Unbekanntes Strohgäu

. . . . . .

Unbekanntes Strohgäu

Reise Nr. 15

Leitung: Prof. Dr. Ulrich Müller

Mittwoch, 3. Mai 2017 (Tagesfahrt)
Treffpunkt: 8.30 Uhr Stuttgart-Hauptbahnhof (Klettpassage)
Rückkehr: gegen 17.15 Uhr

zurück zum Reisekalender ...

Mit S-Bahn und Strohgäubahn fahren wir von Stuttgart zum Ausgangspunkt unserer Exkursion: Hemmingen. Dort bildet die gotische Laurentiuskirche zusammen mit dem neugotischen Schloss der Herren von Varnbühler ein reizvolles Ensemble. Etwa 6 km wandern wir nach Münchingen (alternativ können Sie mit dem Bus fahren), der "Perle des Strohgäus", wo der originelle und mutige Pfarrer Flattich im 18. Jahrhundert gewirkt hat. Einige Fachwerkhäuser, der Spitalhof, das alte und das neue Schloss künden von der früheren Bedeutung des Dorfes. Mit dem Zug geht es nach Korntal, wo wir uns auf dem Friedhof und im Großen Betsaal mit der aus dem Pietismus hervorgegangenen Brüdergemeinde auseinandersetzen.

Nach einer Mittagspause in Korntal wandern wir etwa 5 km nach Ditzingen (alternativ: Fahrt mit der S-Bahn). Im dortigen neugestalteten Heimatmuseum lernen wir die Entwicklung eines Dorfes zur modernen Industriegemeinde kennen, aber auch der keltische Krieger von Hirschlanden ist zu bewundern. Danach geht es mit der S-Bahn zurück nach Stuttgart.

Für die Wanderungen sind feste Schuhe und wetterfeste Kleidung erforderlich.

Leistungen:

Preis:

27, pro Person

Beachten Sie bitte auch unsere Allgemeinen Hinweise, die Reisebedingungen sowie unseren Taxiservice.