Gebäude aus Holz

Das Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf

Am nördlichen Ortsrand von Wilhelmsdorf am Pfrunger-Burgweiler Ried befindet sich das Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf. Der Schwäbische Heimatbund, der schon seit dem Ende der 1930er-Jahre große Flächen im Ried für den Naturschutz erworben hat, übernahm 1994 die Trägerschaft für das private Naturschutzzentrum. Im Mai 2012 ging es in die gemeinsame Trägerschaft des Schwäbischen Heimatbundes und der Gemeinde Wilhelmsdorf über. Seit 2016 ist es in der Trägerschaft der Stiftung Naturschutz Pfrunger-Burgweiler Ried, an der der Heimatbund als Stifter beteiligt ist. Der SHB stellt das kompetente Personal für den Betrieb des Naturschutzzentrums sowie aller weiteren Aufgaben im Ried. Außerdem ist der Heimatbund für die ständige Ausstellung verantwortlich.

Aufgaben des Naturschutzzentrums

  • Betreuung der Naturschutzgebiete im Pfrunger-Burgweiler Ried im Auftrag des Landes Baden-Württemberg
  • Überwachung und Dokumentation der Tier- und Pflanzenwelt in den Naturschutzgebieten
  • Information der Öffentlichkeit über die Entstehungsgeschichte und Besonderheiten der Riedlandschaft
  • Umweltbildung für Schulen aller Art und andere Bildungseinrichtungen
Ausstellungsräume
Blick in die Ausstellung über die Geschichte und Geologie des Pfrunger-Burgweiler Rieds (Aufnahme: Reinhard Wolf)

Die ständige, 2012 neu konzipierte Ausstellung in einem inspirierenden Gebäude spannt den Bogen von der geologischen Entwicklung über die Kulturgeschichte bis hin zur Naturkunde des Pfrunger-Burgweiler Rieds. Dies wird durch eine Sammlung paläontologischer und archäologischer Fundstücke untermauert und veranschaulicht. Daneben wird eine Einführung in die Aufgaben und Ziele des Naturschutzes gegeben. Dabei werden besonders Kinder zur spielerischen Auseinandersetzung mit der Natur und zu selbständigen Naturbeobachtungen angeregt. Wechselnde Sonder-Ausstellungen runden das Programm ab.

Mit dem seit 1998 bestehenden Sommerklassenzimmer und der 2001 eröffneten Naturerlebnisschule stehen geeignete Räume für die Arbeit mit Schulklassen und Jugendgruppen zur Verfügung.

Kinder auf einem Steg
Umweltbildung ist eine der wichtigsten Aufgaben des Naturschutzzentrums.

Eine moderne technische Ausrüstung mit Ferngläsern, Spektiven, Binokularen, Mikroskopen und einer Videoanlage ermöglichen einen zeitgemäßen Unterricht in Ergänzung zum Naturerlebnis draußen im Ried. Auch Diavorträge, Seminare sowie die Vor- und Nachbereitung von Exkursionen (Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogische Hochschulen, Volkshochschulen) können hier stattfinden.

Zur Veranschaulichung sind zwei Riedlehrpfade ausgeschildert und mit zahlreichen Schautafeln versehen. Die Rundgänge dauern etwa eine bzw. zwei Stunden.

Steg über einen Bach im Wald
Lehrpfade führen die Besucher durchs Ried und versorgen sie mit wertvollen Informationen (Aufnahme: Reinhard Wolf)

Weitere Informationen zum Naturschutzzentrum und zum Ried

Information und Kontakt

Das Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf hat einen eigenen Internetauftritt unter www.pfrunger-burgweiler-ried.de. Dort sind alle Informationen zu finden über dessen vielfältige Aufgaben, das Jahresprogramm und die Öffnungszeiten sowie alles Wichtige über die Möglichkeiten, das Ried bei ausgedehnten Wanderungen zu genießen.

Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf
Riedweg 3, 88271 Wilhelmsdorf
Tel. 07503 739 | Fax 07503 91495
shb@naturschutzzentrum-wilhelmsdorf.de

Das Naturschutzzentrum liegt in der Trägerschaft der Stiftung Naturschutz Pfrunger-Burgweiler Ried, an der fachlich und personell in der Hauptsache der Schwäbische Heimatbund e.V. und die Gemeinde Wilhelmsdorf beteiligt sind.

Aufrufe: 120