Personen essen und trinken an einem Tisch

Von Anfang an Bier?! (Vortrag)

Auf der Suche nach dem ältesten Bier zwischen Orient und Bodensee

Dienstag 28.2.2023 | 19 Uhr

Dr. Fabian Haack, Referatsleiter Steinzeiten am Landesmuseum Württemberg

Im Vorderen Orient gewann vor etwa 12.000 Jahren Getreide in der Ernährung immer mehr an Bedeutung. Gleichzeitig verdichten sich die Hinweise auf eine sehr frühe Herstellung von Bier. Getreidenutzung und Bierbrauen gehörten offenbar von Anfang an zusammen, nicht nur im Vorderen Orient, sondern auch in Europa. Denn von hier liegt mit einem Alter von 6.000 Jahren das älteste Bier Baden-Württembergs aus einem Pfahlbaudorf am Bodensee vor. Doch welche Rolle spielte Bier in der Steinzeit? Woraus wurde es getrunken und was genau waren die Zutaten? Diente es vor allem als Nahrung oder auch als besonderes Getränk bei gemeinschaftlichen Anlässen?

Vortragsreihe Berauschend – 10.000 Jahre Bier und Wein 2023

Alle Vorträge finden statt in der Dürnitz des Altes Schlosses Stuttgart (Landesmuseum Württemberg).

Tickets zu 5 € (ermäßigt 3 €) sind erhältlich im Vorverkauf an der Museumskasse im Alten Schloss oder im Online-Ticket-Shop des Landesmuseums.

Ermäßigten Eintritt erhalten Mitglieder des Schwäbischen Heimatbundes gegen Nachweis, Schüler*innen und Studierende, Auszubildende, Freiwilligendienstleistende, Besitzer*innen eines Schwerbehindertenausweises, Inhaber*innen der Bonuscard + Kultur (Kultur für alle), Mitglieder der Gesellschaft zur Förderung des Landesmuseums Württemberg.

Vorträge auch virtuell

In diesem Jahr werden wir die Vorträge “hybrid” durchführen. Statt eines persönlichen Besuchs ist es auch möglich, die Vorträge (gegen Bezahlung) digital über die Plattform Calaios mitzuverfolgen unter https://calaios.eu/landesmuseum-stuttgart.

Titelbild: Zunfttafel der Stuttgarter Weißgerber (Ausschnitt), 1631 (© Landesmuseum Württemberg, Hendrik Zwietasch)

28. Feb. 2023, 19:00-20:30

Aufrufe: 16