großes blockhaftes Gebäude

Kunst bei Würth: Stararchitektur, Sammlung und Skulptur

Museum Würth 2 in Künzelsau (Aufnahme: Wamito, CC BY-SA 4.0, LINK)

Stararchitektur im Hohenlohischen, Preziosen aus den Sammlungen und zwei bedeutende Bildhauer

Fahrt Nr. 19

Leitung: Stefanie Alber M.A.

Samstag, 13. Juli 2024 (Tagesfahrt)

Abfahrt: 9.00 Uhr Stuttgart, Karlsplatz
Zustieg: 9.45 Uhr „Parken und Mitnehmen“ an der Autobahnausfahrt Heilbronn-Untergruppenbach

Obwohl die Sammlung Würth mittlerweile rund 20.000 Werke internationaler Kunst umfasst, ging es dem Sammler Reinhold Würth nie darum, einfach nur Kunst von ausgesuchter Qualität zu horten. Kunst, so sein Credo, entfaltet sich viel mehr im Dialog. Dazu hat er in Gaisbach bei Künzelsau zwei einzigartige Museen eingerichtet.

Anthony Caro (1924–2013) und Eduardo Chillida (1924–2002) gehören zu den bedeutendsten Bildhauern des 20. Jahrhunderts. Anlässlich ihres 100. Geburtstags zeigt das Museum Würth die beiden Künstler im Dialog. Mit ihren oft raumgreifenden Skulpturen haben sie an vielen Orten Zeichen gesetzt. Aber auch in kleinen Formaten können beide Künstler überzeugen, ebenso in der Vielfalt ihrer verwendeten Materialien. Diese reichen von Schamott, Granit und Steingut über Stahl, Messing, Eisen bis hin zu Beton und Holz. Zeichnungen, Grafiken und Buchwerke ergänzen die skulpturalen Werke dieser beeindruckenden Präsentation.

Der Nachmittag ist dem vom britischen Stararchitekten David Chipperfield erbauten Museum Würth 2 in Künzelsau-Gaisbach gewidmet. Ein unglaubliches Gebäude hat der britische Stararchitekt hier errichtet. Die neue Ausstellung „Terrific – Faszination Sammlung Würth“ in ihrem Innern lässt inspirierende und mitunter höchst überraschende Wahlverwandtschaften zwischen ausgewählten Neuankäufen von Anselm Kiefer, Camille Pissarro, Edvard Munch, Emil Nolde, Fernand Léger, František Kupka, Kurt Schwitters, Max Beckmann, Robert Longo, Roberto Matta, Sean Scully bis hin zu „Klassikern“ der Sammlung entstehen. Ein Rundgang durch den herrlichen Skulpturengarten im Außenbereich rundet den Besuch ab.

Programm

Künzelsau-Gaisbach (Museum Würth: Sonderausstellung „Anthony Caro und Eduardo Chillida“; Museum Würth 2: Architektur, Skulpturengarten und Ausstellung „Terrific“).

Leistungen:

    • Fahrt im modernen Reisebus
    • fachlich qualifizierte Reiseleitung
    • alle Führungen
    • alle Eintrittsgelder

Preis:

€ 145,– pro Person

Reise buchen

Unsere Studienfahrten und Exkursionen sind bei unserem Partner Hartmann Reisen in Rottenburg-Oberndorf buchbar.

Direktlink: https://www.hartmann-reisen.eu | Die Reisen 2024 sind ab ca. 15. November buchbar.

Sie können auch eine E-Mail schreiben an info@hartmann-reisen.eu oder anrufen (Mo-Fr 9-17 Uhr) unter 07073 915-00. Es ist zunächst auch weiterhin möglich, sich beim Schwäbischen Heimatbund anzumelden; wir leiten Ihre Anmeldung gerne weiter. Die Abwicklung erfolgt auf jeden Fall über Hartmann Reisen. Einen Reisekatalog senden wir Ihnen übrigens gerne zu.

13. Jul. 2024, 9:00

Visits: 73