Menschen auf einer herbstlichen Wiese mit Rechen

Pflegetag am Grafenberg 2020

Titelbild: Pflegetag am Grafenberg 2020 | Aufnahme: Bernd Langner

Offenhaltung von Trockenwiesen hat große Bedeutung

Über 20 Aktive kamen am 16.10.2020 bei leichtem Nieselregen zusammen, um die SHB-Flächen am Grafenberg wieder von Grasschnitt und Gestrüpp zu säubern. Die Wettergeister meinten es gut mit dem Pflegetrupp, denn mit dem ersten Rechenstrich hörte der Regen auf und meldete sich erst wieder, als nach rund zwei Stunden die Aktion abgeschlossen war.

Alljährlich im Oktober treffen sich Mitglieder des SHB und freiwillige Helfer, um die Trockenwiese am Grafenberg mit ihrer typischen Vegetation zu erhalten. Im Vorfeld hatte der Landschaftspflegebetrieb um Jörg Maurer aus Reutlingen-Degerschlacht bis zum Waldsaum gemäht und ein kleiner Trupp der Regionalgruppe Herrenberg-Gäu mit dem von der Hofbräu Umweltstiftung gespendeten Freischneider die Robinien und andere harte Gehölzer zurückgeschnitten.

Beim Treffpunkt an der Kelter in Herrenberg-Kayh begrüßten SHB-Geschäftsführer Dr. Bernd Langner und der Vorsitzende der Regionalgruppe Fritz Deppert die 21 Helferinnen und Helfer. Die Arbeit ging anschließend gut von der Hand, zumal ein Teil der Wiesen schon vor einigen Wochen von einem vierbeinigen Mähtrupp, bestehend aus mehreren Dutzend Schafen, bearbeitet worden war.

Nach der Pflegeaktion lud der Schwäbische Heimatbund ins nahegelegene Mönchberger Schützenhaus zu einem zünftigen Vesper ein. Bernd Langner bedankte sich nochmals für die aktive Unterstützung aller Teilnehmer. (BL)

Bildergalerie

Aufrufe: 53

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.