ein Mann mit einer Rinderherde auf einer Wiese

Die Träger des Kulturlandschaftspreises 2000

Kulturlandschaftspreis 2000: Bauer Rolf Haag mit einem Teil seiner Herde im Quellgebiet der Großen Enz (Foto: privat / Preisträgerarchiv SHB)

Kulturlandschaftspreis 2000 Bericht

Ein Bericht über die Preisträger 2000 steht Ihnen als Bericht aus der Zeitschrift “Schwäbische Heimat” 2000/4 (pdf-Datei) zur Verfügung.

Die Preisträger 2000

Rieser Naturschutzverein (Ostalbkreis)

Schutz von Jura-Heideflächen im Nördlinger Ries

Blick auf ein Dorf mit Burgruine
Kulturlandschaftspreis 2000: Blick vom Beiberg über Bopfingen-Schlossberg zum Ipf – die Offenhaltung der Heiden ist mit viel Aufwand verbunden (Foto: SHB-Preisträgerarchiv/privat)

Schäfereibetrieb Johanna und Thomas von Mackensen, Gomadingen-Wasserstetten (Kreis Reutlingen)

Wacholderheidenverbund im Raum Dottingen – Gomadingen – Großes Lautertal durch Schäfereibetrieb

Schafherde auf einem Weg
Kulturlandschaftspreis 2000: Die Schafherde von Familie Mackensen auf dem Triebweg durch die typische Heidelandschaft der Schwäbischen Alb (Foto: SHB-Preisträgerarchiv/privat)

Aktionsgruppe Ebersberg des Schwäbischen Albvereins Bisingen (Zollernalbkreis)

Pflege und Erhaltung der Kulturlandschaft am Ebersberg

Personen zersägen Äste
Kulturlandschaftspreis 2000: Ohne tatkräftige Helferinnen und Helfer beim samstäglichen Pflegeeinsatz am Steilhang wäre der Ebersberg bei Bisingen längst Wald (Foto: SHB-Preisträgerarchiv/privat)

Stefanie und Norbert Greiss Weinbau, Gundelsheim (Kreis Heilbronn)

Pflege einer historischen Weinbaulandschaft

Personen reparieren eine Weinbergmauer
Kulturlandschaftspreis 2000: Trockenmauer-Renovierung durch Familie Greiss beim achteckigen Pavillion hoch über dem Neckartal bei Gundelsheim (Foto: SHB-Preisträgerarchiv/privat)

Margarete und Rolf Haag, Enzklösterle-Gompelscheuer (Kreis Calw)

Bewirtschaftung von landschaftlich und ökologisch wertvollen Grenzertragsflächen

Mann auf einer Wiese im Wald
Kulturlandschaftspreis 2000: Talwiesen gehören zum charakteristischen Landschaftsbild des Nordschwarzwalds. Ihre Bewirtschaftung, wie etwa durch Rolf Haag (im Bild), ist eine wichtige landschaftspflegerische Aufgabe (Foto: SHB-Preisträgerarchiv/privat)

Familie Alois Waizenegger, Deggenhausertal-Limpach (Bodenseekreis)

Wirtshaus Hotel „Mohren“ und Naturlandhof

zwei Kinder vor einer Rinderherde
Kulturlandschaftspreis 2000: Traditionelle extensive Landwirtschaft ist auch heute noch wirtschaftlich, wie das Beispiel von Familie Waizenegger in Deggenhausertal zeigt, und dient der Erhaltung charakteristischer Landschaftsbilder (Foto: SHB-Preisträgerarchiv/privat)

Ortsgruppe Burladingen des Schwäbischen Albvereins, Burladingen (Zollernalbkreis)

Pflege und Erhaltung der Heidelandschaft rund um Burladingen

Personen mit Rechen an einem Hang
Kulturlandschaftspreis 2000: Pflegemaßnahmen wie hier am Burladinger Nähberg sind eine wichtige Unterstützung der Schäferei (Foto: SHB-Preisträgerarchiv/privat)

Sonderpreis Kleindenkmale 2000

Kleindenkmalfreunde Horb und Umgebung, Horb (Kreis Freudenstadt)

Erfassung von Kleindenkmalen in den Landkreisen Freudenstadt, Rottweil und Tübingen sowie Wiederentdecktes Sühnekreuz

Gruppe von Jugendlichen und Kindern
Sonderpreis Kleindenkmale zum Kulturlandschaftspreis 2000: Heinz Schmid mit einer Schülergruppe bei einem Lehrgang im “Steinernen Geschichtsgarten” (Foto: SHB-Preisträgerarchiv/privat)

Familie Paul Bentele, Leutkirch-Heggelbach (Kreis Ravensburg)

Restaurierung einer offenen Wegkapelle

Kapelle an einer Straße
Sonderpreis Kleindenkmale zum Kulturlandschaftspreis 2000: Frisch renovierte Wegkapelle in Leutkirch-Heggelbach (Foto: SHB-Preisträgerarchiv/privat)

Katholische Arbeitnehmerbewegung Deggingen (Kreis Göppingen)

Sanierung und Aufnahme von 33 Feld- und Wegkreuzen in Deggingen

Personen vermessen einen Stein
Sonderpreis Kleindenkmale zum Kulturlandschaftspreis 2000: Für die fachgerechte Ausftellung eines Holzkreuzes – wie hier in Deggingen – braucht man erfahrene Helfer (Foto: SHB-Preisträgerarchiv/privat)

Obst-, Gartenbau- und Landschaftsverein Hettingen-Inneringen (Kreis Sigmaringen)

Umfassendes Engagement für Kleindenkmale

steinerne Bildsäule
Sonderpreis Kleindenkmale zum Kulturlandschaftspreis 2000: Steinerne Bildsäule bei Inneringen vor der Renovierung (Foto: SHB-Preisträgerarchiv/privat)

Aufrufe: 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.