Historische Zeichnung einer Stadtansicht

Weinberge und Weinwirtschaft in Linsenhofen

Linsenhofen | von Andreas Kieser – Landesarchiv Baden-Württemberg, Bestellsignatur H 107/7 Bd 5 Bl. 8, Permalink Landesarchiv BW, Gemeinfrei, LINK

Führung mit Gerhard Knapp

Samstag, 2. Juli 2022, 14.00 Uhr

Treffpunkt 14.00 Uhr an der Gemeindehalle in Linsenhofen

Anmeldung: Prof. Dr. Uwe Beck, 07022 35687, beckprof@t-online.de

Der Linsenhofener Sand war in historischen Zeiten einer der größten Weinberge in Württemberg. Auch heute noch lebt dieser Weinberg. Gerhard Knapp bekam im vergangenen Jahr den Kulturlandschaftspreis des Schwäbischen Heimatbundes und des Sparkassenverbandes Baden-Württemberg für seine Arbeiten zum Erhalt und Wiederaufbau von Weinbergmauern in historischer Arbeitsweise. Unser Rundgang führt durch die Weinberglagen, die restaurierten Weinbergmauern werden besichtigt und die traditionelle Herstellung langlebiger Weinbergmauern wird erläutert. Herr Knapp erläutert die Geologie des Weinberges mit seinem vulkanischen Kern.

Gegen Ende des Rundganges erwartet uns ein Weinverkostung im Wengert. Den Abschluss bildet ein Blick in die Linsenhofener Kelter einem 500 Jahre alten Bau dessen Größe die ehemalige Bedeutung des Linsenhofener Weinberges wiedergibt. Dem Abriss entging die Kelter nur durch widerständige Bürger.

2. Jul. 2022, 14:00-16:30

Aufrufe: 77