zwei Tontöpfe

Damit’s Kind g’sund bleibt – Tabu Nachgeburtsbestattung

Vortrag von Kurt Sartorius

Dienstag, 04. Oktober 2022, 19.00 Uhr

Die Regionalgruppe Stromberg – Mittlere Enz des Schwäbischen Heimatbundes (SHB) lädt am Dienstag, 04. Oktober 2022 um 19 Uhr zu einem Vortrag von Kurt Sartorius über das Tabu Nachgeburtsbestattung ein.

Veranstaltungsort ist das Stadtarchiv in Vaihingen/Enz, Zugang über die Auricher Straße 11.

Neue Forschungsthemen stoßen häufig auf Skepsis, so auch im Fall Nachgeburtsbestattung. Als 1984 in Bönnigheim erstmals im Keller vergrabene Töpfe gefunden und diese mit dem Brauch der Nachgeburtsbestattung in Verbindung gebracht wurden, löste dies mitunter nur ein mitleidiges Lächeln aus. Ein vergleichbarer Fund war in Deutschland bis dahin unbekannt. Zwischenzeitlich liegen Funde aus ganz Deutschland, sogar aus Vaihingen, vor. Die Nachgeburtsbestattung ist ein Urbrauch der Menschheit. In der Plazenta wurde weltweit ein geistiges Wesen vermutet, das eng mit dem Gedeihen des Kindes in Verbindung stand. Kurt Sartorius geht auf die Forschungsgeschichte ein und beleuchtet den weltweiten Brauch.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, der SHB freut sich aber über Spenden. Es wird um Anmeldung gebeten unter 07043-900186 oder luise.luettmann@t-online.de.

Titelbild: Nachgeburtstontöpfe (Foto: Kurt Sartorius)

4. Okt. 2022, 19:00-21:00

Vaihingen/Enz

Aufrufe: 105