Landschaft im Dunst

“Schwankend spurt der Weg durchs Ried” – Bad Wurzach und Sepp Mahler

Sonnenaufgang im Wurzacher Ried (von HoppeThomas, CC BY-SA 4.0, LINK)

Fahrt ins Wurzacher Ried und zum Künstler Sepp Mahler

Fahrt Nr. 25

Leitung: Dr. Siegfried Roth

Donnerstag, 7. September 2023 (Tagesfahrt)

Abfahrt: 7.45 Uhr Stuttgart, Karlsplatz
Zustiege: 8.25 Uhr Wendlingen, Busbahnhof; 9.00 Uhr Ulm, Reisebusbahnhof, Neue Straße

In der eiszeitlich geprägten Landschaft Oberschwabens erstreckt sich nördlich der Stadt Bad Wurzach eines der größten und bedeutendsten Moorgebiete Süddeutschlands, das Wurzacher Ried.

Sein besonderer Wert wird durch die Vielfalt unterschiedlicher Moorlebensräume und des zentralen unberührten Hochmoorbereiches bestimmt. Es ist die größte intakte Hochmoorfläche in Mitteleuropa. Aufgrund seiner Größe und seiner Ursprünglichkeit besitzt dieses Naturreservat auch internationale Bedeutung. Zur Betreuung dieser einzigartigen Moorlandschaft wurde 1985 das Naturschutzzentrum Wurzacher Ried gegründet. Neben der Koordination der Naturschutzmaßnahmen im Ried gehört auch die Umweltbildung zu den Aufgaben des Zentrums.

Der Leiter des Naturschutzzentrums, Dr. Siegfried Roth, nimmt uns mit auf einen naturkundlichen Spaziergang im Ried. Dazu nutzen wir auch das historische Torfbähnle, das uns kommod ins Ried bringt. Neben Informationen zur Entstehung des Riedes, den Moor-Lebensräumen sowie zur Tier- und Pflanzenwelt wird auch auf die Bedeutung der Moore im Hinblick auf den Klimawandel hingewiesen. In intaktem Zustand sind Moore die effektivsten CO2-Senken. Eine Führung in der multimedialen und interaktiven Erlebnisausstellung MOOR EXTREM rundet das Moorerlebnis ab.

Untrennbar verbunden mit dem Wurzacher Ried ist der Maler und Schriftsteller Sepp Mahler (1901–1975). Er gilt als bedeutender Vertreter der südwestdeutschen Kunst der Moderne des 20. Jahrhunderts. Sein Vater Josef Mahler leitete das fürstliche Torfwerk Oberried. Die persönlichen Bezüge von Sepp Mahler zum Wurzacher Ried und zum Torfabbau spiegeln sich in seinem malerischen Wirken wider.

Mahlers Geburtshaus, das “Leprosenhaus”, beherbergt seit 1987 eine Ausstellung zur Geschichte des Hauses und seit 1991 das Sepp-Mahler-Museum der Stadt Bad Wurzach.

Im 1903 erbauten, denkmalgeschützten Wohnhaus des Künstlers, dem Sepp-Mahler-Haus, sind die Nachlässe der Familie Mahler aufbewahrt: Original-Mobiliar und persönliche Hinterlassenschaften und natürlich seine Malerei und Literatur. Darüber hinaus Ausstellungsstücke zur Sozialgeschichte der Torfarbeit am Beispiel der Mahler-Vorfahren ab 1817. Die Tochter Sepp Mahlers, Adelgund Mahler, wird uns durch das Gebäude führen.

Für die Wanderung sind wetterfeste Kleidung (Sonnenund Regenschutz) und feste, wasserdichte Wanderschuhe erforderlich. Ein Fernglas empfiehlt sich.

Wanderstrecke: ca. 2 km ohne Steigung, zum Teil auf nicht befestigten Wegen (unterwegs wenige Sitzmöglichkeiten).

Leistungen:

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • fachlich qualifizierte Reiseleitung
  • alle Führungen und Eintrittsgelder

Preis: € 117,– pro Person

Reise buchen

Unsere Studienfahrten und Exkursionen sind bei unserem Partner Hartmann Reisen in Rottenburg-Oberndorf buchbar.

Direktlink: https://www.hartmann-reisen.eu | Die Reisen 2023 sind ab ca. 15. November buchbar.

Sie können auch eine E-Mail schreiben an info@hartmann-reisen.eu oder anrufen (Mo-Fr 9-17 Uhr) unter 07073 915-00. Es ist zunächst auch weiterhin möglich, sich beim Schwäbischen Heimatbund anzumelden; wir leiten Ihre Anmeldung gerne weiter. Die Abwicklung erfolgt auf jeden Fall über Hartmann Reisen. Einen Reisekatalog senden wir Ihnen übrigens gerne zu.

7. Sep. 2023, 7:45

Aufrufe: 15