kleine Kirche

Ausblicke in Nachbarregionen: Kirchenentdeckungen

St. Achatius in Grünsfeldhausen (von Tilman2007, CC BY-SA 4.0, LINK)

Kirchenentdeckungen entlang der Tauber und im Grenzgebiet von Baden, Franken und Neuwürttemberg

In Kooperation mit dem Evangelischen Bildungszentrum Hospitalhof und dem Katholischen Bildungswerk Stuttgart

Fahrt Nr. 22

Leitung: Reinhard Lambert Auer M.A.

Samstag, 15. Juli 2023 (Tagesfahrt)

Abfahrt: 8.00 Uhr Stuttgart, Karlsplatz
Zustieg: 8.45 Uhr “Parken und Mitnehmen” an der Autobahnausfahrt Heilbronn-Untergruppenbach

Wieder soll mit der Tagesfahrt – in diesem Jahr entlang der Tauber und im tauberfränkischen Hinterland – eine Gegend erkundet werden, die mit einer großen Zahl sehenswerter aber zum Teil wenig bekannter Sakralbauten einen Besuch lohnend macht. Heute eine Grenzregion zwischen den Bundesländern Baden-Württemberg und Bayern, gehörte die Region früher zu verschiedenen Herrschaftsgebieten, neben kleineren Sitzen des Ortsadels zu den Hochstiften Mainz und Würzburg, sowie zum Territorium des Deutschen Ordens. Die ausstrahlende Bau- und Ausstattungskunst der Metropolen hat hier im ländlichen Raum bemerkenswerte Kirchengebäude hervorgebracht.

Programm

Lauda (ursprünglich gotische Pfarrkirche der ehem. würzburgischen Stadt; spätere bauliche Veränderungen von der Renaissance bis zum Klassizismus; Einrichtung Anfang des 19. Jh., Liebfrauenkapelle mit aufwändigem Portal; Bau im typischen Stil aus der Zeit von Fürstbischof Julius Echter) – Gerlachsheim (Kirche des ehem. Prämonstratenserklosters; Barockbau in den strengen Formen einer dreischiffigen kreuzförmigen Basilika jedoch mit dynamisch bewegter Fassade; prächtige Innenausstattung von 1720 bis in die 1750er-Jahre) – Grünsfeld (früher zu Würzburg gehörende Amtsstadt; Pfarrkirche mit barocker Altarausstattung; bedeutende Epitaphien, darunter, als ihr schönstes, das Denkmal der Dorothea von Wertheim aus der Werkstatt von Tilman Riemenschneider) – Grünsfeldhausen und Oberwittighausen (in beiden Orten ungewöhnliche, als Zentralbauten ausgebildete romanische Kapellen, deren ursprüngliche Zweckbestimmung bis heute Rätsel aufgibt) – Gaukönigshofen (bereits in Bayern gelegen; früher zum Hochstift Würzburg gehörend; einheitlich barocke “Schutzengelkirche”, eindrückliche Innenraumgestaltung u.a. der Hofkünstler Materno Bossi und Ferdinand Tietz) – Euerhausen (Dorfkirche mit Rokoko-Ausstattung) – Rittershausen (Dorfkirche; Neubau der 1780er-Jahre mit herausragender frühklassizistischer Ausstattung, u.a. des Würzburger Bildhauers Johann Georg Winterstein) – Bad Mergentheim (ehem. Hauptort des Deutsch-Ordens-Landes; erst seit 1809 württembergisch; barocke Schlosskirche in der Residenz der Hoch- und Deutschmeister. Gotische Pfarrkirche und ehem. Dominikanerkirche, beide mit interessanten Ausstattungen aus späterer Zeit).

Leistungen:

  • fachlich qualifizierte Führung
  • fachlich qualifizierte Reiseleitung
  • alle Führungen

Preis: € 129,– pro Person

Reise buchen

Unsere Studienfahrten und Exkursionen sind bei unserem Partner Hartmann Reisen in Rottenburg-Oberndorf buchbar.

Direktlink: https://www.hartmann-reisen.eu | Die Reisen 2023 sind ab ca. 15. November buchbar.

Sie können auch eine E-Mail schreiben an info@hartmann-reisen.eu oder anrufen (Mo-Fr 9-17 Uhr) unter 07073 915-00. Es ist zunächst auch weiterhin möglich, sich beim Schwäbischen Heimatbund anzumelden; wir leiten Ihre Anmeldung gerne weiter. Die Abwicklung erfolgt auf jeden Fall über Hartmann Reisen. Einen Reisekatalog senden wir Ihnen übrigens gerne zu.

15. Jul. 2023, 8:00

Aufrufe: 22