Details der Fassade eines Fachwerkgebäudes

Träger des Peter-Haag-Preises 1989

Denkmalschutzpreis 1989: ehemalige Lateinschule in Markgröningen, Zustand 2020 (Foto: Bernd Langner)

Private Denkmalinhaber ausgezeichnet

Schloss Haigerloch

Das Haigerlocher Schloss, das Gebäude vom Mittelalter über die Renaissance bis zur Barockzeit aufweist, wird seit 1975 von Paul Eberhard Schwenk in vorbildlicher Weise erhalten und restauriert. Besonders beeindruckt die einfallsreiche Nutzung, z. B. des Fruchtkastens mit Galerie und Theaterraum. (Beitrag in wikipedia)

Markgröningen, Kirchplatz 7

Die spätmittelalterliche Lateinschule mit vielen späteren Nutzungen, zuletzt als Gastwirtschaft, war ein Abbruchkandidat. Mit großem Einfühlungsvermögen wurden die verschiedenen Bauphasen im Gebäude sichtbar gemacht und soweit als möglich in alter Handwerktechnik hergestellt. Hervorzuheben ist der Einsatz von Ochsenblut außen und die Lehmbauweise im Innern.

Stuttgart, Richard-Wagner-Straße 1

Die qualitätvolle Villa von 1910 wurde mit gutem Blick für das Detail in ein Bürogebäude umgenutzt. Der neue Eigentümer, Herr Hansjörg Schempp, hat es verstanden, den stilvollen Wohnhauscharakter zu erhalten und zu tradieren.

Güterabfertigungsschuppen beim Bahnhof Ellrichshausen, Gemeinde Satteldorf

Die ehemals wichtige Verladestation Ellrichshausen im württembergisch-bayerischen Grenzsaum besaß einen stattlichen Güterschuppen in Steinbauweise. Das Ehepaar Lore und Rudolf Wagner erwarb das heruntergewirtschaftete Anwesen und sicherte ohne öffentliche Unterstützung Substanz und ursprüngliches Erscheinungsbild. In idealer Weise dient das Gebäude als Raum für eine Sammlung von Autos und Motorrädern.

Riedlingen, Schloss Neufra

Die Rekonstruktion des Renaissance-Gartens verdeutlicht die repräsentative Funktion einer reichsunmittelbaren Residenz im 16. Jahrhundert (1569/73). In aufopferungsvoller Weise hat das Ehepaar Waltraud und Christian Johannsen die stützenden Gewölbe für die Gartenebene gesichert sowie nach alten Plänen den Garten rekonstruiert, neu angelegt und einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Titelseite eines Zeitschriftenartikels
Denkmalschutzpreis 1989 Bericht

Ein ausführlicher Bericht über die Preisträger 1989 steht Ihnen als Beitrag aus der Zeitschrift “Schwäbische Heimat” (pdf-Datei) zur Verfügung.

 

 

Bildergalerie

Aufrufe: 186

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert