Ausschnitt aus dem Titel einer Zeitschrift

Schwäbische Heimat 2023|2

Die “Schwäbische Heimat” ist mehr als die Mitglieder-Zeitschrift des Schwäbischen Heimatbundes. Sie ist eine in Fachkreisen wie in der breiten Leserschaft anerkannte Vierteljahresschrift, in der ein breites Themenspektrum in wissenschaftlich fundierter und dennoch lesbarer Form Platz findet. Die “Schwäbische Heimat” ist so vielseitig wie der Schwäbische Heimatbund selbst!

Inhaltsverzeichnis 2023|2

Titel einer Zeitschrift
Das Unwetter am Abend des 28. Juni 2021 hatte starke Schäden in vielen Regionen Baden-Württembergs angerichtet, unter anderem zerstörte der Sturm das grün patinierte Kupferblechdach des Opernhauses. Teile davon liegen als temporäres Mahnmal für die Bedeutung des Klimaschutzes seit Frühjahr 2022 im Schlossgarten- Eckensee
  • Max Littmanns Hauptwerk Das Große Haus, heute Opernhaus der Württembergischen Staatstheater (Judith Breuer) [Leseprobe]
  • Katastrophen und Chancen für die Stadtentwicklung. Stadtbrände in Bietigheim (Catharina Raible)
  • Feine Zartheit in den Blättern und ein besserer Wohlgeschmack: 250 Jahre Filderspitzkraut (Nikolaus Back) [ganzer Beitrag als pdf]
  • Der Most: Geschichte und Bedeutung des schwäbischen Nationalgetränks (Walter Hartmann) [Leseprobe]
  • 100 Jahre Landesstelle für Volkskunde. Vom Wandern im Land und zu den Leuten bis zur Alltagskultur (Sabine Zinn-Thomas)
  • Württembergs erstes Freilichttheater in Honau: Die Lichtensteinfestspiele 1901–1903 (Jutta Kraak)
  • Museen im Blick | Das MuSeele – Museum für Psychiatrie im Christophsbad Göppingen (Irene Ferchl)
  • Nichts ist, das ewig sei. Verluste und der Gewinn von Zukunft (Dorothee Baumann)
  • Rudolf Duala Manga Bell: Ein Königssohn aus Kamerun in Aalen und Ulm (Gerhard Kayser und Martin Rivoir)
  • Abstrakt am Alten Schloss? Der kontroverse Weg zum »Mahnmal für die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft« (Uwe Degreif)
  • Umbenannt im Alleingang. Die erste »Adolf-Hitler-Schule« in Württemberg (Michael Kuckenburg) [Leseprobe]
  • Der Nationalstaat als vernünftigste Organisation eines Volkes. Paul Pfizers Visionen und politisches Agieren (Ulrich Müller)

Hier finden Sie aktuelle Buchbesprechungen aus der »Schwäbischen Heimat«.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Falls Sie noch nicht SHB-Mitglied sind, senden wir Ihnen gerne eine Ausgabe der “Schwäbischen Heimat” zu. Ein Anruf (0711 23942-0) oder eine E-Mail genügt.

Dass die Mitgliedschaft im Schwäbischen Heimatbund den Bezug der “Schwäbischen Heimat” einschließt, haben Sie bereits erfahren. Wenn Sie SHB-Mitglied werden möchten, finden Sie unter Mitgliedschaft weitere Informationen.

Views: 449

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert