Schafherde auf einer Heide

Die Träger des Kulturlandschaftspreises 2006

Kulturlandschaftspreis 2006: Die stattliche Herde der Schäferfamilie Ernst Fauser in Pfronstetten auf der Schwäbischen Alb (Foto: Preisträgerarchiv SHB/privat)

Nützen und Schützen: Gemeinsam die Kulturlandschaft bewahren

erste Seite eines Zeitschriftenartikels
Bericht Kulturlandschaftspreis 2006

Mehr über die Preisträgerinnen und Preisträger finden Sie in einem Bericht aus der Schwäbischen Heimat 2006/4.

Die Preisträger 2006

NABU Ortsgruppe, Bad Friedrichshall und Michael Schäfer Bio-Angushaltung, Gundelsheim-Böttingen (Kreis Heilbronn)

Pflege der Steppenheide am Michaelsberg in Gundelsheim-Böttingen

Kühe auf der Weide
Kulturlandschaftspreis 2006: Michael Schäfer aus Gundelsheim-Böttingen hält Angusrinder im Biolandbetrieb (Foto: Preisträgerarchiv SHB/privat)
Auslichten an einem Waldrand
Kulturlandschaftspreis 2006: Die NABU Ortsgruppe in Bad Friedrichshall betreibt umfangreiche Landschaftspflege (Foto: Preisträgerarchiv SHB/privat)

Elvira und Walter Fenn, Kreßberg-Marktlustenau (Kreis Schwäbisch Hall)

Schafbeweidung von Naturschutzgebieten um Crailsheim

Schäfer mit Hund und Herde
Kulturlandschaftspreis 2006: Elvira und Walter Fenn sind verlässliche Partner für den Naturschutz im Kreis Schwäbisch Hall (Foto: Preisträgerarchiv SHB/privat)

Teilnehmergemeinschaft Berglen-Rettersburg (Rems-Murr-Kreis) und Niefern-Öschelbronn (Enzkreis) sowie Bund Naturschutz Alb-Neckar

Förderprogramm „Steuobstwiesen. Schutz durch Nutzung mit der Flurneuordnung“

Menschen sammeln Strauchschnitt ein
Kulturlandschaftspreis 2006: Viele freiwillige Helfer bei der Erstpflege im verbuschten Gänsrain bei Berglen (Foto: Preisträgerarchiv SHB/privat)

Ortsgruppe Schwarzwaldverein, Burgbergteam, Bad Liebenzell (Kreis Calw)

Aktion Burgberg. Entbuschung und Wiederherstellung der historischen Burgberganlagen

Mauer zwischen Bäumen
Kulturlandschaftspreis 2006: Eine der vielen Trockenmauern, die am Burghang oberhalb von Bad Liebenzell freigelegt und gerichtet werden mussten (Foto: Preisträgerarchiv SHB/privat)

Obst- und Gartenbauvereine und Agenda AK Naturschutz- und Landwirtschaft, Kusterdingen (Kreis Tübingen)

Wiederherstellung und Pflege des Mustersortengartens in Mähringen

Baumwiese im Sommer
Kulturlandschaftspreis 2006: Der Mustersortengarten in Kusterdingen-Mähringen (Foto: Preisträgerarchiv SHB/privat)

Schäferei Fauser, Pfronstetten (Kreis Reutlingen)

Schafbeweidung auf der Schwäbischen Alb. Bewirtschaftung von 260 ha Fläche und Vermarktung von „Württemberger Lamm“

Schäfer bei seiner Herde
Kulturlandschaftspreis 2006: Schäfer Ernst Fauser aus Pfronstetten mit seinen “Landschaftspflegern” (Foto: Preisträgerarchiv SHB/privat)

Verein für Naturschutz und Landschaftspflege e. V., Kißlegg-Immenried (Kreis Ravensburg)

Pflege von Streuwiesen, Hochmooren und Gewässern im Jungmoränengebiet des westlichen Allgäus und Beweidung mit Hinterwälder Rindern

Kühe auf einer Wiese
Kulturlandschaftspreis 2006: Seit 2001 weiden die Hinterwälder Rinder des Vereins Naturschutz und Landschaftspflege Kißlegg in der Allgäuer Gründlenniederung (Foto: Preisträgerarchiv SHB/privat)

Sonderpreis Kleindenkmale 2006

Wolfgang Schleh, Sindelfingen (Kreis Böblingen)

Erforschung, Dokumentation und teilweise Wiederherstellung der historischen Wasserversor­gung von Sindelfingen (ohne Abbildung)

Hans Schilling, Rottenburg (Kreis Tübingen)

Hilfsaktion zur Wiederherstellung und Erhaltung von Bildstöcken in Rottenburg

Sonderpreis Kleindenkmale zum Kulturlandschaftspreis 2006: Ein Bildstock von 1710, der mit Unterstützung von Hans Schilling gerettet wurde (Foto: Preisträgerarchiv SHB/privat)

Heimatverein Neudenau e. V., Neudenau (Kreis Heilbronn)

Erfassung, Erhaltung und Restaurierung von Kleindenkmalen der Gemarkung Neudenau

Wegstein in der Landschaft
Sonderpreis Kleindenkmale zum Kulturlandschaftspreis 2006: Ein Stundenstein bei Neudenau (Foto: Preisträgerarchiv SHB/privat)

Heimatverein Impfingen e. V., Tauberbischofsheim-Impfingen (Main-Tauber-Kreis)

Erfassung, Erhaltung und Restaurierung von Kleindenkmalen der Gemarkung Impfingen (ohne Abbildung)

Aufrufe: 32

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.