Friedhof

“Putzete” auf dem Stadtfriedhof

Mit den Beirätinnen der SHB-Ortsgruppe Dr. Julia Feldtkeller und Elisabeth Tielsch

Samstag, 23. Oktober 2021, 9 Uhr

Treffpunkt: 9 Uhr am Eingang Gmelinstraße/Parkplatz Kupferbau,

Ende spätestens 13 Uhr (individuell selbstverständlich auch früher).
Zur Erfassung der Kontaktdaten erbitten wir pandemiebedingt um eine Anmeldung (bei Prof. Mergenthalers unter 07071 73353 oder henner@hipps.de). Sollten Sie spontan kommen wollen, erheben wir die Kontaktdaten vor Ort.

Der Tübinger Stadtfriedhof an der Gmelinstraße ist ein Juwel, das Viele schon kennen oder noch besser kennenlernen wollen. Der SHB war einer der treibenden Kräfte bei der Wiedereröffnung des Friedhofs 2002, und seitdem sind etliche Gräber, Grabstätten und Grabmalkunst durch Aktionen und finanzielle Zuwendungen des SHB und der Schmidmaier-Rube-Stiftung restauriert oder wiederhergestellt worden. Dieser schöne Ort bedarf besonderer Pflege und daran möchte die Ortsgruppe auch tatkräftig mithelfen.

Schon in den letzten Jahren trafen wir uns im Oktober in geselliger Runde, um einen praktischen Beitrag zur Pflege zu leisten. Das hat so viel Freude gemacht, dass wir die Aktion dieses Jahr wiederholen möchten. Mitarbeiter der Kommunalen Servicebetriebe, Bereich Friedhofswesen, werden uns ins wiederum in die sachgerechte Arbeiten einweisen. Es empfiehlt sich, entsprechende Kleidung und Arbeitshandschuhe und, so vorhanden, etwas Werkzeug (kleine Handschaufel, Gartenschere, Eimer) mitzubringen.

Wir stellen ein Vesper und führen im Anschluss, wenn gewünscht, zu einigen besonderen Gräbern und Renovierungsobjekten, die der SHB mitfinanzierte.

Foto: Stadtfriedhof in Tübingen | Foto: Bene16 – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

23. Okt. 2021, 9:00-13:00

Aufrufe: 213