Schloss

Die Mainschleife: Kultur und Wein in Franken

Gartenseite der Residenz Würzburg (Aufnahme: Zairon, CC BY-SA 3.0, LINK)

Eine Reise zu den Bauten von Balthasar Neumann, den Residenzen der Grafen von Schönborn, den Skulpturen von Tilmann Riemenschneider und mehr …

Reise Nr. 10

Leitung: Reinhard Lambert Auer M.A.

Abreise: Mittwoch, 22. Mai 2024
Rückreise: Samstag, 25. Mai 2024 (4 Reisetage)

In Kooperation mit dem Evangelischen Bildungszentrum Hospitalhof und dem Katholischen Bildungswerk Stuttgart

Abfahrt: 8.00 Uhr Stuttgart-Weilimdorf, S-Bahnhof (Rückkehr zwischen 18.30 und 20.00 Uhr)
Ihre Abholzeit mit dem Taxiservice entnehmen Sie bitte den Reiseunterlagen.
Zustieg: 8.30 Uhr “Parken und Mitnehmen” an der Autobahnausfahrt Heilbronn-Untergruppenbach (Rückkehr ca. zwischen 18.00 und 19.30 Uhr)
unverbindliche Zeitangaben, Änderungen vorbehalten.

Die Stadt Volkach und viele der umliegenden Orte entlang des Mains gehörten jahrhundertelang zum Gebiet des Hochstifts Würzburg. Gaibach jedoch – in unmittelbarer Nachbarschaft, heute einer der zehn Ortsteile – war einer der Adelssitze des Hauses Schönborn. Daneben gab es auch Klosterbesitz sowie evangelische Dörfer des Herrschaftsgebiets der Grafen von Castell. Diese, traditionell vom Weinbau, der bei dieser Reise selbstverständlich eine entsprechende Würdigung erfahren soll, geprägte Kulturlandschaft fasziniert bis heute vor allem durch ihren einzigartigen, reichen Bestand an Baudenkmälern und Kunstwerken.

Auf der Reiseroute finden sich Ziele mit hohem touristischem Bekanntheitsgrad, wie das Weltkulturerbe Residenz Würzburg oder Riemenschneiders Rosenkranzmadonna. Besucht werden aber auch überraschende und ebenso sehenswerte kleinere verborgene Kostbarkeiten am Weg, darunter auch solche, die sonst kaum öffentlich zugänglich sind – etwa das Schloss in Gaibach und die Schönbornsche Begräbniskapelle in Wiesentheid, oder die drei historischen Orgeln der Abteikirche Ebrach, die auch erklingen werden.

1. Tag: Holzkirchen, Würzburg und über die Vogelsburg nach Volkach: Holzkirchen (Propsteikirche, ein eher unbekannter früher Kirchenbau von B. Neumann, 1730 vollendet, seine einzige „Rundkirche“, ein Zentralbau in strengen fast puristischen Formen) – Würzburg (Residenz mit Treppenhaus und Deckenfresko von G.B. Tiepolo, Repräsentationsräumen und Hofkirche absoluter Höhepunkt barocker Profanarchitektur und Ausstattungskunst; Dom mit Schönbornkapelle (ebenso wie das Schloss ein Gemeinschaftswerk der Barockarchitekten M. v. Welsch, L. Hildebrandt und B. Neumann, Marienkapelle mit Figuren von Riemenschneider) – Vogelsburg (modern ausgestattete Klosterkirche; grandiose Aussicht) – Volkach (3 Übernachtungen).

2. Tag: Volkach und Umgebung: Volkach (ausführliche Stadtführung mit Altbürgermeister Peter Kornell; gotische Pfarrkirche St. Bartholomäus, prächtig barockisiert von Würzburger Künstlern; Stadtmuseum) – Gaibach (Pfarrkirche zur Heiligsten Dreifaltigkeit, erbaut 1743-1745 von B. Neumann, Votivbild der Familie Schönborn auf dem Hochaltar; Schloss mit barocker Hl. Kreuzkapelle; Konstitutionssäule im ehem. Schlosspark, politikgeschichtlich interessantes Denkmal, 1828 von L. v. Klenze erbaut) – Stammheim (Klosterkirche St. Ludwig, Anfang des 20. Jh. mit bemerkenswerter Ausstattung des Jugendstils und der „Beuroner Kunstschule“) – ehem. Kartause Astheim (nachgotische Kirche im „Echterstil“, großartiger Barockaltar; Klostermuseum zur christlichen Ikonografie und barocker Volksfrömmigkeit).

3. Tag: In den Steigerwald: Wiesentheid – Ebrach – Dimbach: Wiesentheid (Residenzort der Schönborn; Pfarrkirche, Planung aus dem Baubüro von B. Neumann; Gruftkapelle mit Scheinarchitekturbemalung und irritierender Deckengestaltung mit einstürzender Kuppel von G. Marchini) – Ebrach (ehem. Zisterzienserabtei; große romanisch/frühgotische Kirche mit einmaliger frühklassizistischer Überformung von M. Bossi, historische Orgeln mit Klangvorführung; barocke Klosteranlage mit Repräsentationsräumen, Treppenhaus, Festsaal, Abtswohnung) – Dimbach (Wallfahrtskirche) – Nordheim (Zehnthof; Renaissancebau mit barock ausgestatteter Kapelle).

4. Tag: Heimreise mit weiteren Höhepunkten: Maria im Weingarten (Wallfahrtskirche, berühmte Skulptur „Madonna im Rosenkranz“ von Riemenschneider (Fahrdienst ist möglich)) – Münsterschwarzach (Abteikirche von H. Boßlet im Monumentalstil der 1930er-Jahre) – Dettelbach (Wallfahrtskirche Maria in den Weinbergen, Anfang des 17. Jh., nochmals im „Echterstil“, interessanter freistehender Gnadenaltar des späten Rokoko) – Großlangheim (Pfarrkirche und Antoniuskapelle, Skulpturen aus dem Umfeld der Werkstatt von Riemenschneider) – Kitzingen-Etwashausen (Heiligkreuzkapelle nach dem Entwurf von B. Neumann – die Schmucklosigkeit des Raumes macht seine geniale Architektur umso deutlicher erlebbar).

Leistungen:

  • Taxiservice
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • fachlich qualifizierte Reiseleitung
  • 3 Übernachtungen mit Halbpension in einem Hotel der guten Mittelklasse, Zimmer mit Dusche/WC
  • Abendessen am 1. und 2. Abend
  • Weinprobe und Häckerbrotzeit im barocken Schelfenhaus in Volkach am 3. Abend
  • ggf. Kurtaxen/Tourismusabgaben
  • alle Führungen
  • alle Eintrittsgelder

Preis:

€ 990,- pro Person im Doppelzimmer
€ 1.110,- pro Person im Einzelzimmer

Außer beim Frühstück sind Getränke zu den Mahlzeiten nicht im Reisepreis enthalten.

Versicherungen (auf Wunsch buchbar, s. Allg. Hinweise):
€ 47,– (DZ) pro Person für die Reiserücktrittskostenversicherung
€ 67,– (EZ) pro Person für die Reiserücktrittskostenversicherung

Zu Mindestteilnehmerzahl, Absagefrist und Gruppengröße siehe Allgemeine Hinweise

Reise buchen

Unsere Studienfahrten und Exkursionen sind bei unserem Partner Hartmann Reisen in Rottenburg-Oberndorf buchbar.

Direktlink: https://www.hartmann-reisen.eu | Die Reisen 2023 sind ab ca. 15. November buchbar.

Sie können auch eine E-Mail schreiben an info@hartmann-reisen.eu oder anrufen (Mo-Fr 9-17 Uhr) unter 07073 915-00. Es ist zunächst auch weiterhin möglich, sich beim Schwäbischen Heimatbund anzumelden; wir leiten Ihre Anmeldung gerne weiter. Die Abwicklung erfolgt auf jeden Fall über Hartmann Reisen. Einen Reisekatalog senden wir Ihnen übrigens gerne zu.

22. Mai. 2024 bis 25. Mai. 2024, 8:00

Views: 283