Gabäude mit Fachwerk

Die Träger des Kulturlandschaftspreises 1994

Kulturlandschaftspreis 1994: Die Rümelinsmühle am Stadtrand von Murrhardt, die einzige Mühle weit und breit, die nur mit Wasserkraft angetrieben wird (Foto: Preisträgerarchiv SHB / privat)

Ohne den engagierten Einsatz ehrenamtlicher Naturschützer wäre der Erhalt der Kulturlandschaft nicht in diesem Umfang möglich

erste Seite eines Zeitschriftenartikels
Bericht Kulturlandschaftspreis 1994

Ein Bericht über die Preisträger 1994 steht Ihnen als Auszug aus der Zeitschrift “Schwäbische Heimat” (pdf-Datei) zur Verfügung.

Die Preisträger 1994

Karl Baumgärtner, Leonberg-Heimsheim (Enzkreis)

Landschaftspflege auf dem Betzenbuckel, einer Heidelandschaft im Enzkreis

Familie Kugler, Rümelinsmühle, Murrhardt (Rems-Murr-Kreis)

Sanierung eines Mühlenanwesens

Ortsgruppe BUND, Ravensburg (Kreis Ravensburg)

Pflege von Obstwiesen und Vermarktung des Obsts

Projektgruppe Streuobstwiesen Beilstein-Ilsfeld-Oberstenfeld (Kreis Heilbronn und Kreis Ludwigsburg)

Pflege von Streuobstwiesen

Ortsgruppe Feldstetten des Schwäbischen Albvereins, Laichingen-Feldstetten (Alb-Donau-Kreis)

Pflege von Heideflächen

Bezirksgruppe Geislingen des Bundes Naturschutz Alb-Neckar (Kreis Göppingen)

Zahlreiche Pflegeaktivitäten in der Umgebung Geislingens

Sowie acht weitere öffentliche Auszeichnungen.

Bildergalerie

Aufrufe: 32

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.