Gemälde mit Winterszene und vielen Menschen

Der Dreißigjährige Krieg zwischen Kraichgau, Schwarzwald und Oberrhein

Sterben und Leben abseits der Schlachten

Mittwoch, 14. Juni 2023, 17.00 Uhr

Landratsamt Enzkreis, Zähringer Allee 3, Pforzheim

Führung mit Kreisarchivar Konstantin Huber
Anschließend Besuch des neuen Kreisarchivs, Östliche-Karl-Friedrich-Straße 58

Die Regionalgruppe Stromberg-Mittlere Enz des Schwäbischen Heimatbundes lädt herzlich ein zu einem Besuch der Ausstellung Sterben und Leben abseits der Schlachten – Der Dreißigjährige Krieg zwischen Kraichgau, Schwarzwald und Oberrhein in der Eingangshalle des Landratsamtes Enzkreis, Pforzheim.

Kreisarchivar Konstantin Huber führt durch die Ausstellung, mit der das Archiv des Enzkreises Zugänge zum Leben der Menschen im Großraum Pforzheim zwischen 1618 und 1648 schafft. Dabei geht es vor allem darum, die Existenzbedingungen und Überlebensstrategien der so genannten einfachen Leute in Dorf und Stadt aufzuzeigen. Deren Sterben und Leben wird dabei in sechs Themeninseln nachgegangen. Die Ausstellung ist Teil eines breit angelegten Forschungsprojektes zum Dreißigjährigen Krieg im Gebiet zwischen Oberrhein, Schwarzwald und Kraichgau, bei dem weitgehend unbekannte Primärquellen staatlicher Archive sowie die Kirchenbücher als bevölkerungsgeschichtliche Quellen ausgewertet werden.

Anschließend gegen 18.30 Uhr besteht noch die Möglichkeit, mit Archivleiter Konstantin Huber das neue Kreisarchiv zu besuchen, das in der Östliche-Karl-Friedrich-Straße 58 in Pforzheim nun mit wesentlich größeren Räumlichkeiten über deutlich verbesserte Arbeitsbedingungen verfügt.

Hintergrund

Unter dem Ausstellungstitel Sterben und Leben. Der Dreißigjährige Krieg zwischen Kraichgau und Schwarzwald schafft das Kreisarchiv des Enzkreises im Landratsamt Zugänge zum Leben der Menschen im Großraum Pforzheim zwischen 1618 und 1648 und gibt den Besuchern einen Einblick in die Konflikte dieser Zeit. Für die Region existiert bislang keine Gesamtdarstellung zum Dreißigjährigen Krieg, weshalb eine umfangreiche Buchpublikation in Vorbereitung ist, die auch die Referate einer wissenschaftlichen Tagung (24./25. Mai 2023) enthalten wird. Im Begleitprogramm zur Ausstellung gibt es außerdem einige Vorträge und Exkursionen. Mit Ausstellungsbeginn geht das neue Portal Enzkreis-Geschichte online, dessen erster Baustein der Dreißigjährige Krieg bildet: Dort werden Hunderte von archivalischen Quellen und Kirchenbucheinträge in Form von Transkriptionen und außerdem Diagramme zu Verstorbenen sowie zu Bürger- und Gebäudeverlusten gezeigt. Aufsätze, Videos, Karten und Tabellen runden die reich illustrierte Präsentation ab.

Anmeldung unter 07043 900186 oder luise.luettmann@t-online.de

Titelbild: Künstlerische Vorstellung der Zeit des Dreißigjährigen Kriegs: Pieter Snayers (1592-1667): The Sack of a Village (Private Collection); Photo © Fine Art Images (Bearbeitung: Kreisarchiv Enzkreis)

14. Jun. 2023, 17:00

Visits: 184