Presse

Heimat als Aufgabe schließt auch eine aktive Pressearbeit mit ein.
Vertreter der Medien richten ihre Fragen bitte an die Geschäftsführung des Schwäbischen Heimatbundes:

Dr. Bernd Langner
Geschäftsführer
Schwäbischer Heimatbund e.V., Weberstraße 2, 70182 Stuttgart
Tel. 0711 23942-0, info@schwaebischer-heimatbund.de

Aktuelle SHB-Pressemitteilungen

Die Trägerinnen und Träger des Kulturlandschaftspreises 2024

Die folgenden Abbildungen dürfen kosten- und lizenzfrei unter Nennung der Bildautorinnen und -autoren zur Berichterstattung verwendet werden. Zum Herunterladen auf das Bild klicken.

Schafe auf einer Wiese unter einem Baum
Kulturlandschaftspreis 2024: Kerner Schafwanderweg (Foto: Ulrike Ratzel)
blaue Blumen in einem Weinberg
Kulturlandschaftspreis 2024: Steillagenkollektiv der Lembergerland Kellerei Roßwag (Foto: lembergerland)
Kühe auf einer Wiese unter einem Baum
Kulturlandschaftspreis 2024: Barbara und Wilfried Tertel, Hof am Sächlesberg Satteldorf (Foto: Wilfried Tertel)
Eine Gruppe Menschen mit Musikinstrumenten hinter einem Kruzifix am Waldrand
Kulturlandschaftspreis 2024 Sonderpreis Kleindenkmale: Jakobs Stubenmusik Markelsheim (Foto: Jutta Michler)
Kulturlandschaftspreis 2024: Obst- und Gartenbauverein Dürrn, Ölbronn-Dürrn (Foto: Archiv OGV Dürrn)
zwei Männer reparieren ein Denkmal aus Stein im Wald
Kulturlandschaftspreis 2024 Sonderpreis Kleindenkmale: Steuerungsgruppe Kreuzweg der Bürgerstiftung Rottenburg am Neckar (Foto: Ute Drews)
 

Noch ohne Pressefotos:

Schafherde an einem steilen Hang
Kulturlandschaftspreis 2024: Schäferei Christoph Röhner, Lenningen-Gutenberg (Foto: Christoph Röhner)
Durchgang unter einer Steinbrücke
Kulturlandschaftspreis 2024 Sonderpreis Kleindenkmale: Bürgerinitiative Klingenstäffelebrücke um Konrad Heydenreich und Karl Schittenhelm (Foto: Konrad Heydenreich)
gemähte steile Wiese mit Bäumen
Kulturlandschaftspreis 2024: Pia und Rudolf Stöffler, Hofgut Ramstein, Epfendorf-Harthausen (Foto: Archiv OGV Dürrn)
 

Die Preisträger des Denkmalschutzpreises Baden-Württemberg 2022

Die folgenden Abbildungen dürfen kosten- und lizenzfrei unter Nennung der Bildautorinnen und -autoren zur Berichterstattung verwendet werden. Sie sind auch im Dateinamen genannt. Zum Herunterladen auf das Bild klicken.

Bahnhof Ilshofen-Eckartshausen

Denkmalschutzpreis 2022: ehemaliger Bahnhof in Ilshofen-Eckartshausen (Foto: Matthias Polsfut)
Denkmalschutzpreis 2022: ehemaliger Bahnhof in Ilshofen-Eckartshausen (Foto: Matthias Polsfut)
Denkmalschutzpreis 2022: ehemaliger Bahnhof in Ilshofen-Eckartshausen (Foto: Matthias Polsfut)

Fachwerkhaus Maulbronn-Zaisersweiher

Denkmalschutzpreis 2022: Maulbronn-Zaisersweiher (Foto: Bernd Langner)
Denkmalschutzpreis 2022: Maulbronn-Zaisersweiher (Foto: Sebastian Schmäh)
Denkmalschutzpreis 2022: Maulbronn-Zaisersweiher (Foto: Gerhard Kabierske)
Denkmalschutzpreis 2022: Maulbronn-Zaisersweiher (Foto: Sebastian Schmäh)

Pfarrhaus Wangen-Oberwälden

Denkmalschutzpreis 2022: ehemaliges Pfarrhaus in Wangen-Oberwälden (Foto: Gerhard Kabierske)
Denkmalschutzpreis 2022: ehemaliges Pfarrhaus in Wangen-Oberwälden (Foto: Ulrike Plate)
Denkmalschutzpreis 2022: ehemaliges Pfarrhaus in Wangen-Oberwälden (Foto: Sebastian Schmäh)

Wildenhof in Lenzkirch

Denkmalschutzpreis 2022: Wildenhof in Lenzkirch (Foto: Sebastian Schmäh)
Denkmalschutzpreis 2022: Wildenhof in Lenzkirch (Foto: Sebastian Schmäh)
Denkmalschutzpreis 2022: Wildenhof in Lenzkirch (Foto: Ulrich Gräf)
Denkmalschutzpreis 2022: Wildenhof in Lenzkirch (Foto: Sebastian Schmäh)

Jägerhaus Bermatingen

Denkmalschutzpreis 2022: Jägerhaus in Bermatingen (Foto: Pax GmbH)
Denkmalschutzpreis 2022: Jägerhaus in Bermatingen (Foto: Pax GmbH)
Denkmalschutzpreis 2022: Jägerhaus in Bermatingen (Foto: Pax GmbH)
 

Stellungnahme des SHB zur geplanten Novelle des Klimaschutzgesetzes sowie zur Änderung des Denkmalschutzgesetzes (November 2022)

Heimatverbände kritisieren Koalitionsvertrag (Mai 2021)

Umgebungsschutz von Kulturdenkmalen. SHB fordert verbessertes Denkmalschutzrecht (Juni 2020)

Die derzeitige Rechtslage für den Umgebungsschutz von Kulturdenkmalen ist – wie die jüngsten verwaltungsgerichtlichen Urteile zeigen – nach Auffassung des Schwäbischen Heimatbundes völlig unzureichend und sollte deswegen dringend geändert werden.

Umstrittene Windkraftanlagen bei Schloss Lichtenstein dürfen nicht gebaut werden! (Juni 2019)

Schwäbischer Heimatbund und Architektenkammer Baden-Württemberg fordern vom Land die Berufung gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts

Schwäbischer Heimatbund stellt konkrete Vorschläge für Nutzung denkmalgeschützter Gleisanlagen vor (Januar 2018)

Heimat stärken – Landschaftsverbrauch eindämmen (November 2013)

Blumenwiesen in Gefahr! (Juni 2014)

Die Mitgliederversammlung des SHB hat im Juni 2014 eine Resolution verabschiedet, die sich an die Landesregierung richtet mit dem Ziel, den rasanten Verlust an Blumenwiesen aufzuhalten und diesen wichtigen Lebensraum für Flora und Fauna zu erhalten.

Views: 9899