Otto Zondler Gedenkstätte

Titelbild: Im Nürtinger Blockturm ist die Erinnerungsstätte untergebracht. | Alle Fotos auf dieser Seite: Dieter Metzger

Ottokarl Zondler, der Sohn des Nürtinger Kunsterziehers und Künstlers Otto Zondler (1900–2001), bedachte den Schwäbischen Heimatbund mit einem großzügigen Vermächtnis, an das er die Einrichtung einer Gedenkstätte knüpfte. Sie soll an das Wirken seines Vaters, insbesondere an sein künstlerisches Schaffen, erinnern. Die Regionalgruppe Nürtingen des Schwäbischen Heimatbundes hat diese Aufgabe übernommen.

Ausstellungsgegenstände in einem Raum
Die Ortsgruppe hält die Erinnerung an Otto Zondler wach.

Die Gedenkstätte im Nürtinger Blockturm stellt seit September 2011 das Werk und Leben von Otto Zondler anschaulich und öffentlich zugänglich dar. Dazu gehören sowohl die Werke aus den verschiedenen Schaffensperioden des Künstlers und seiner wichtigen thematischen Schwerpunkte in Form von Text-Bild-Wänden, als auch die Erfassung seines Gesamtwerks in einer Medienstation. Außerdem sind Elemente zur Person und zum Wirken des Kunsterziehers und engagierten Nürtinger Bürgers Otto Zondler zu sehen.

Außerdem stellt die Nürtinger Ortsgruppe des Heimatbundes ihre Arbeit und die des Gesamtvereins dar.

Informationstafeln in einem Raum
Informationen über die Arbeit des SHB.

Aufrufe: 97