Fachwerkhaus, eingerüstet

“Lost places” – der schleichende Verlust historischer Orte

Fallbeispiel: Mössingen – Stadtretorte auf historischem Dorfkern

Samstag, 5. August 2023, 15 Uhr
Ein Ortsrundgang mit Dr. Hermann Berner und Tilmann Marstaller M.A.
Es handelt sich um die Neuansetzung der Führung vom 23.7.2023, die leider kurzfristig nicht stattfinden konnte.

Treffpunkt: Vor der Peter-und Pauls-Kirche

Kostenbeitrag: 5 Euro

Anreise: Mit ÖPNV oder Privatfahrzeugen

Mit der Reihe Lost Places will die Regionalgruppe des Schwäbischen Heimatbundes Orte rund um Tübingen vorstellen, in denen der schleichende Wandel besonders deutlich ist: Wie, wann und in welchem Tempo hat sich das historische Ortsbild in den vergangenen Jahrzehnten verändert? Was wissen wir über die verlorengegangenen Bauten? Welcher Wert ging dabei verloren? Wie sieht die moderne Bebauung aus? Wie nachhaltig ist sie? Wie wirkt sich die Veränderung auf die Zukunft aus? Wer fühlt sich am Ende für den Erhalt des Ortsbildes zuständig?

Erstes Fallbeispiel ist das erst 1974 zur Stadt erhobene Mössingen. Hier ist gerade in den vergangenen Jahren wieder eine Abbruchwelle an Altbauten zu verzeichnen. Zugleich sind Bestrebungen erkennbar, den Urbanisierungsprozess des großen Altdorfes voranzutreiben. Und dies längst nicht mehr nur auf der grünen Wiese. Machen wir uns gemeinsam mit zwei Fachleuten, welche die Entwicklung seit Jahrzehnten intensiv verfolgen, ein Bild davon, wie sich die Stadtentwicklung Mössingens auf sein historisches Ortsbild ausgewirkt hat.

Foto: Mössingen, Waibachstraße 26 (Foto: Tilmann Marstaller)

5. Aug. 2023, 15:00

Visits: 208