Ruinen eines Gebäudes

Römische Villen- und Bädertour

Das Freilichtmuseum Römerbad in Jagsthausen | Bildhinweis: Von Henri97 – Eigenes Werk, CC0, LINK

Reise Nr. 3

Leitung: Prof. Dr. Holger Sonnabend

Samstag, 19. März 2022 (Tagesfahrt)

Abfahrt: 8.00 Uhr Stuttgart, Karlsplatz
Zustieg: 8.45 Uhr “Parken und Mitnehmen” an der Autobahnausfahrt Heilbronn-Untergruppenbach (nur auf der Hinfahrt)

Mit den Römern kamen nicht nur Kastelle und andere Militärlager in das heutige Baden-Württemberg. Sie brachten in das Land am Limes auch die mediterrane Kultur. Eindrucksvolle Zeugnisse dafür sind die großen Gutshöfe, die sowohl wirtschaftliche als auch repräsentative Funktion hatten. Die meisten dieser Villen verfügten über eigene, großzügige Thermenanlagen, die Bäder, Kommunikationsorte und Wohlfühloasen zugleich waren. Auch die Laune der Soldaten an den Kastellorten wurde durch Bäder gesteigert. Hochmodern war damals die Hypokaustenheizung, bei der heiße Luft aus dem Keller nach oben strömte, in den Räumen der Villen wohlige Wärme verbreitete und dafür sorgte, dass die Römer im Bad stets warmes Wasser zur Verfügung hatten.

Diese Tagesfahrt führt zu besonders gut erhaltenen, bequem erreichbaren Villen und Bädern, die in der Summe ein eindrucksvolles Bild vom frühen Wohnkomfort und von römischer Architektur und Technik im antiken Schwabenland vermitteln.

Programm:

Jagsthausen (Kastellbad) – Osterburken (Römermuseum mit Bad) – Weinsberg (Villa mit Bad) – Zimmerhof/Bad Rappenau (Villa) – Pforzheim/Hagenschieß (Gutshof mit Bad).

Leistungen:

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • fachlich qualifizierte Reiseleitung
  • alle Führungen
  • alle Eintrittsgelder

Preis:

€ 119,– pro Person

19. Mrz. 2022, 8:00-20:00

Aufrufe: 506