modernes Gebäude

Kirchenbauten der Nachkriegsmoderne in Baden-Württemberg

Mannheim-Rheinau, Pfingstbergkirche | Bildhinweis: Von Rudolf Stricker, Link

Leitung: Reinhard Lambert Auer M.A.
Mittwoch, 14. Oktober 2020 (Tagesfahrt)

In Kooperation mit dem Ev. Bildungszentrum Hospitalhof und dem Kath. Bildungswerk Stuttgart

Abfahrt: 8.00 Uhr Stuttgart, Karlsplatz
Zustieg: 9.00 Uhr Karlsruhe, Busbahnhof hinter dem Hbf (nur auf der Hinfahrt)

Preis (inkl. Fahrt im modernen Reisebus, Führungen): € 84,- pro Person

Herausragende Beispiele einer neuen Sakralarchitektur seit Ende der 1950er-Jahre stellt diese Fahrt vor. Darunter sind nicht nur Gebäude mit einer interessanten zeittypischen innovativen Architekturauffassung, sondern Formgebungen mit vielfachen symbolischen Bezügen: Schiff, Zelt, Wohnung… und zukunftsweisenden Raumprogrammen, etwa als multifunktionales Gemeindezentrum.

Programm: Ev. Pfingstbergkirche in Mannheim-Rheinau (Architekten Carlfried Mutschler mit Jürgen Bredow; Bau 1963 abgeschlossen; mit seinen großen Fensterflächen öffnet er sich zur Umgebung: “Waldkirche extrem – maximale Transparenz im gläsernen Schmuckstück”) – kath. Pfarrkirche St. Theresa in Mannheim-Pfingstberg (Architekt Heinz Heß, geweiht 1959, mit Raumverschränkung zweier Kreissegmente auf ungewöhnlichem Grundriss) – ev. Blumenaukirche in Mannheim-Sandhofen (“Beton für die Heiligung des Alltags”; Planung Helmut Striffler, 1961 eingeweiht: “gebaute Bilder und ein Statement für den Baustoff Beton: felsig, rauh, bergend”) – kath. Pfarrkirche St. Johannes Baptista in Karlsruhe-Durlach (Urheber des 1965 abgeschlossenen Sakralbaus ist Rainer Disse; “vom Dreieck bestimmt: eine Kirche auf modularem Raster mit Baumwipfeln aus Beton”) – ev. Thomaskirche in Karlsruhe-Grünwinkel (1960 fertiggestellt; letzte von Otto Bartning – dem bedeutendsten Vertreter des ev. Kirchenbaus im 20. Jh. – projektierte Kirche) – ev. Versöhnungskirche in Leonberg-Ramtel (“multifunktionale Kirche voll Sakralität”; Entwurf Heinz Rall; Gemeindezentrum ebenfalls 1965 fertiggestellt: “von einem der wichtigsten evangelischen Kirchenarchitekten im Land: kantig, weit, flexibel”).

14. Okt. 2020, Ganztägig

Aufrufe: 46