Eingangsportal in ein großes Gebäude

Bad Waldsee, das Werden einer Stadt: Was uns See, Holz und Pergament verraten können

Portal Klosterhof Haisterkirch | Bildhinweis: Von Richard Mayer – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, LINK

Reise Nr. 27

Leitung: Michael Tassilo Wild M.A.

Mittwoch, 7. September 2022 (Tagesfahrt)

Abfahrt: 8.00 Uhr Stuttgart, Karlsplatz
Zustieg: 8.45 Uhr Reutlingen, Alter Busbahnhof

Die oberschwäbische Stadt Bad Waldsee zieht in letzter Zeit mehr Blicke, als nur die der Touristiker auf sich: Im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekts wird auf breiter, interdisziplinärer Basis der Einfluss des Menschen auf seine Umwelt untersucht. In diesem Ansatz forschen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen gemeinsam in drei Archiven, die nicht unterschiedlicher sein könnten: Historiker und Historikerinnen im Stadtarchiv mit seinen reichhaltigen Beständen, Geologen und Geologinnen an Bohrkernen aus dem Stadtsee und Experten und Expertinnen aus dem Landesamt für Denkmalpflege an historischen Holzproben. Hiermit soll nicht nur die Stadtgeschichte besser verstanden werden, sondern auch der Einfluss von Handel und Handwerk auf die historische Kulturlandschaft und damit nicht zuletzt auch auf die Klimageschichte. Eine Mitarbeiterin des Projektes wird die Arbeitsweise und spannende Erkenntnisse vorstellen.

Stadtarchivar Wild wird dann am Nachmittag durch die alte vorderösterreichische Donaustadt Bad Waldsee führen und zeigen, dass man hier, beispielhaft für viele andere oberschwäbische Städte, bis heute die Spuren des Aufeinandertreffens von Bürgerstolz auf fürstliche Macht in Stadtbild und Überlieferung erfahren kann. Und er gewährt Einblicke in die Arbeit des Stadtarchivs mit seinen reichen historischen Quellenbeständen.

Zum Abschluss des Tages steht ein Besuch des nahegelegenen Haisterkirch auf dem Programm. Die 1736 erbaute Klosteranlage war Sommersitz der Äbte der prämonstratensischen Reichsabtei Rot an der Rot.

Programm:

Vorstellung des DFG-Projektes mit Spaziergang am Stadtsee – ausführlicher Stadtrundgang in Bad Waldsee mit Besuch des Stadtarchivs – Haisterkirch (Klosteranlage und Kirche).

Leistungen:

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • fachlich qualifizierte Reiseleitung
  • alle Führungen

Preis:

€ 109,– pro Person (mit Zuschlag € 113,50)

Angesichts der aktuellen Energiepreise (Stand 20.4.2022) müssen wir leider einen zusätzlichen Treibstoffzuschlag in Höhe von 4,50 Euro pro Person erheben. Dieser Aufschlag ist aufgrund der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich möglich. Der Zuschlag wird auf der Rechnung ausgewiesen bzw. nachträglich erhoben. Für den Fall sinkender Preise entfällt der Zuschlag, oder er wird reduziert.

Reise buchen

Unsere Studienfahrten und Exkursionen sind bei unserem Partner Hartmann Reisen in Rottenburg-Oberndorf buchbar.

Direktlink: https://www.hartmann-reisen.eu/reisen/reise/shb_bad-waldsee-das-werden-einer-stadt-was-uns-see-holz-und-pergament-verraten-koennen/

Sie können auch eine E-Mail schreiben an info@hartmann-reisen.eu oder anrufen (Mo-Fr 9-17 Uhr) unter 07073 915-00. Es ist zunächst auch weiterhin möglich, sich beim Schwäbischen Heimatbund anzumelden; wir leiten Ihre Anmeldung gerne weiter. Die Abwicklung erfolgt auf jeden Fall über Hartmann Reisen. Einen Reisekatalog senden wir Ihnen übrigens gerne zu.

7. Sep. 2022, 8:00

Aufrufe: 60