farbige Zeichnung

350 Jahre kabbalistische Lehrtafel der Prinzessin Antonia in Bad Teinach

(Titelbild: Ausschnitt aus dem Hauptbild der Kabbalistischen Lehrtafel (Von Johann Friedrich Gruber – Postkarte, Gemeinfrei, LINK)

350 Jahre kabbalistische Lehrtafel der Prinzessin Antonia in Bad Teinach

Führung: Prof. Dr. Matthias Morgenstern

Samstag, 7. Oktober 2023 (Tagesfahrt) [Reisenr. 825]
Zustieg: 7.35 Uhr Tübingen, Busbahnhof
Abfahrt: 8.30 Uhr Stuttgart, Karlsplatz

Preis (inkl. Fahrt im modernen Reisebus, Führungen, Eintritte): € 119,– pro Person

Im Mittelpunkt dieser Tagesfahrt steht ein einzigartiger Schatz, den die Dreieinigkeitskirche in Bad Teinach zu bieten hat: die christlich-kabbalistische Lehrtafel der württembergischen Prinzessin Antonia (1613-1679). Mit diesem Schrein, 1673 gestiftet, hinter dem die Prinzessin ihr Herz begraben lassen wollte, hat Antonia ein einzigartiges Dokument frühpietistischer Frömmigkeit hinterlassen, das Elemente jüdischer Frömmigkeit verarbeitet und christlich deutet. Vor dem Hintergrund eines neuen Gottesbildes mit überraschenden weiblichen Elementen lädt das Bild zur Betrachtung eines biblischen Panoramas ein. Nach einer Einführung in die Kabbala (die sog. “jüdische Mystik”) und einer ausführlichen gemeinsamen Bildbetrachtung hören wir historische Informationen zum Leben der Prinzessin und zur Geschichte der Lehrtafel, bevor wir in einem dritten Schritt noch einmal auf die Einzelheiten des Bildes eingehen und gemeinsam mit der Prinzessin in den Paradiesgarten eintreten. Zum Abschluss steht ein Besuch der Brackenheimer Jakobuskirche mit dem kabbalistischen Kanzeldeckel auf dem Programm.

7. Okt. 2023, 8:30

Städel u. Romantikmuseum Frankfurt/M

Visits: 252