Regionalgruppe Stromberg-Mittlere Enz

. . . . . .

Regionalgruppe Stromberg-Mittlere Enz

Burg auf einem Hügel

Dorf und Burg Neipperg

Als 15. Untergliederung des Heimatbundes wurde im April 2011 in Mühlacker die Gruppe Stromberg-Mittlere Enz gegründet. Ein Gebiet, in dem Orte wie Vaihingen/Enz, Mühlacker, Maulbronn und Oberderdingen liegen. Naturräumlich sind es der Stromberg und das mittlere Enztal von Pforzheim bis Vaihingen. Rund 120 SHB-Mitglieder wohnen im Einzugsbereich der neuen Gruppe. Etwa 40 von ihnen sowie gut ein Dutzend weitere Interessierte, von denen einige spontan ihren Beitritt zum Verein erklärten, waren nach Mühlacker gekommen, um der Gründung beizuwohnen. Zum ersten Vorsitzenden einstimmig gewählt wurde Andreas Felchle, Bürgermeister von Maulbronn.

Mitgliederversammlung der Regionalgruppe Stromberg-Mittlere Enz am 22. Juni 2017

Die diesjährige Mitgliederversammlung am 22.06.2017 fand in gleichermaßen altehrwürdiger wie moderner Umgebung statt, nämlich in Maulbronn im Museum auf dem Schafhof, in dem sich die zeitgenössische Kunstsammlung Heinrich befindet. Die Versammlung stand im Zeichen der Veränderung, da der bisherige stellvertretende Vorsitzende Winfried Abicht und der bisherige Schatzmeister Bernd Wellinger aus dem Vorstand ausschieden. Künftig wird die Regionalgruppe durch 2 gleichermaßen mit der Region verbundene wie ideenreiche Mitglieder in Form einer Doppelspitze vertreten, nämlich durch die bisherige stellvertretende Vorsitzende, Frau Luise Lüttmann, und Herrn Martin Ehlers, Stadtarchivar der Stadt Maulbronn. Als Schatzmeister wurde der auf eigenen Wunsch nicht mehr als Vorsitzender tätige Andreas Felchle, Bürgermeister von Maulbronn, gewählt und Bettina Montag ist weiterhin für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Nach diesem formalen Teil folgte dann die Besichtigung des Museums, gelegen in einem ursprünglich als Scheunenbau mit Viehställen und Heuboden im Jahr 1838 von der Königlich-Württembergischen Bauverwaltung erstellten Gebäude. Dieses wurde durch das Sammlerpaar Jutta und Manfred Heinrich vorbildlich restauriert unter Berücksichtigung der für die Ausstellung erforderlichen Lichtverhältnisse. Die Sammlung selbst ist die wohl derzeit umfassendste Sammlung Berliner Malerei der Nachkriegszeit und zeigt die Kunst im Spannungsverhältnis Ost-West. Unterschiedliche Haltungen, Einflüsse und Ereignisse zeigen in den Bildern das unterschiedliche Berliner Lebensgefühl auf beiden Seiten der Mauer zu jener Zeit. Ein Besuch dieses Museums ist lohnenswert!

(Bettina Montag)

Jahresprogramm 2017
Datum Veranstaltung
Samstag, 15. Juli 2017
Sonntag, 17. September 2017
Samstag, 23. September 2017
Donnerstag, 19. Oktober 2017
Sonntag, 29. Oktober 2017
Organe der Gruppe
DoppelvorstandSchatzmeisterÖffentlichkeitsarbeit
Luise Lüttmann
Hauptstr. 42
75428 Illingen-Schützingen
(07043) 900186
E-Mail: luise.luettmann[at]t-online.de
 
Martin Ehlers
Stadtarchivar Maulbronn
Klosterhof 31
75433 Maulbronn
Tel. (07043) 103-16
E-Mail: ehlers[at]maulbronn.de
Bürgermeister
Andreas Felchle
Maulbronn
Bettina Montag
Sachsenheim