Wir! Heimat als Haltung

. . . . . .

Wir! Heimat als Haltung

Ankündigung!

Bereits jetzt weisen wir auf eine Tagung hin, in der wir das Thema "Heimat" von einer Seite aus betrachten werden, die trotz der Konjunktur dieses Begriffs in den letzten Monaten und Jahren viel zu kurz gekommen ist.

Die Tagung am 19. Oktober 2020 wird ein wichtiger gesellschaftlicher Termin im Jahr 2020 sein. Sie dreht sich um die Fragen: Was hält eine Gesellschaft eigentlich zusammen? Was sorgt dafür, dass ich mich einer Gemeinschaft zugehörig fühle? Wie gelingt Verständigung und Mitreden?

Wir wollen aufzeigen, dass "Heimat" eine offenes Phänomen ist, das sich verändert und im Wandel ist, dass man "Heimat" nicht festschreiben kann, um damit politische Ziele zu verfolgen - und wir wollen Haltung zeigen gegen eine nationalistische Vereinnahmung des Begriffs.

Unter den Referentinnen und Referenten finden sich Prof. Dr. Hartmut Rosa, ein international renommierter Soziologe und Politikwissenschaftler aus Jena, Prof. Dr. Sandra Richter, Direktorin des Deutschen Literaturarchivs in Marbach, und Dr. Ijoma Mangold, Feuilleton-Chef der ZEIT. Auf dem Diskussionspodium am Abend wird neben Prof. Rosa unter anderem Landtagspräsidentin Muhterem Aras sitzen; außerdem Kerim Arpad, Geschäftsführer des Deutsch-Türkischen Forums in Stuttgart, und Dr. Rami Archid, syrischer Arzt in Tübingen, der für die Sanierung des Geburtshauses von Ludwig Uhland den Denkmalschutzpreis 2016 erhalten hat. Auch eine Vertreterin der Bewegung "Fridays for Future" wird an der Diskussion teilnehmen.

Information

Montag, 19. Oktober 2020
Nachmittagsreferate ab 13:30 Uhr, Abendpodium ab 19:30 Uhr
Hospitalhof Stuttgart

Veranstalter

Schwäbischer Heimatbund e.V.
Landeszentrale für politische Bildung
Evangelisches Bildungszentrum Hospitalhof
Katholisches Bildungswerk Stuttgart e.V.
Deutsch-Türkisches Forum Stuttgart e.V.

Bitte merken Sie sich diesen Termin schon jetzt vor!