Themenschwerpunkte 2020

. . . . . .

Themenschwerpunkte 2020

Friedrich Hölderlin

Zum 250. Geburtstag des Dichters suchen wir seine Lebensstationen im Südwesten auf, die für sein Denken und seine Poesie, aber auch für seine tragische Lebensgeschichte in einer Zeit großer politischer und kultureller Umbrüche von zentraler Bedeutung sind: Nürtingen, Tübingen, Lauffen a.N., auch Denkendorf und Maulbronn. Unser Blick geht aber noch darüber hinaus und bezieht das ein, was in den vergangenen Jahren zu Hölderlin publiziert wurde: So führt eine Studienreise auf seinen Spuren nach Frankreich, in das Land, in dem sich für ihn zeigen sollte, ob sich die Entwürfe der Aufklärung und die hoffnungsvollen, wenn auch blutigen Aufbrüche der Französischen Revolution erfüllen würden. Auch heute hat Hölderlin Konjunktur, so in Nürtingen, wo 2017 ein Denkmal für ihn errichtet wurde, wo aber auch die Diskussion über den Erhalt und die Nutzung des "Hölderlin-Hauses" zu jahrelangen Auseinandersetzungen führte.

Hohenlohe: vom Fürstenhaus zur Landschaft

Rund um die Flüsse Jagst, Kocher und Tauber liegt unsere Schwerpunktregion 2020. Geprägt von der weit verzweigten Adelsfamilie Hohenlohe, in einer an vielen Stellen noch intakten, herrlichen Natur- und Kulturlandschaft, finden wir hier reiche Zeugnisse der Geschichte und Kultur: idyllisch gelegene Städte und Dörfer, prächtige Schlösser und wertvolle Kirchen. Auf mehreren Tagesexkursionen möchten wir die Besonderheiten Hohenlohes erkunden, wie z.B. die ganz charakteristische Hauslandschaft, und sehen, wie gut es sich heute in dieser ländlichen Region leben lässt. Denn dank innovativer Ideen und fortschrittlicher Betriebe ist Hohenlohe heute eine Vorzeigeregion der württembergischen Wirtschaft und auch der Landwirtschaft, z.B. mit der Erfolgsgeschichte des Schwäbisch-Hällischen Landschweines. Unternehmergeist, Kreativität und die Bereitschaft, ausgetretene Pfade zu verlassen und gegen den Strom zu schwimmen, scheinen in Hohenlohe ihre Heimat gefunden zu haben.

Sie finden diese Schwerpunktreisen unter den Reisenummern 19, 21, 25, 31, 32, 34, 35 und 44 in unserem Reiseprogramm 2020.

Interessiert?

Dann fordern Sie die Anmeldeunterlagen für Ihre Reise bei uns an:
Tel. 0711 23942-11 oder E-Mail: reisen@schwaebischer-heimatbund.de
Gerne merken wir Ihnen Ihren Platz oder Ihr Zimmer inzwischen schon mal vor.

Gerne senden wir Ihnen weitere Informationen und eine Ausgabe der Vereinszeitschrift Schwäbische Heimat zu. Wenn Sie unsere Aufgaben und Ziele mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen möchten, besuchen Sie uns einfach im Internet oder rufen uns an.

Die ausführlichen Beschreibungen und Informationen zu diesen und weiteren spannenden Studienreisen und Exkursionen finden Sie in unseren Programmbroschüren Kultur- und Studienreisen 2019.
Fordern Sie sie einfach an: Telefon 0711 23942-11 oder reisen@schwaebischer-heimatbund.de | Schwäbischer Heimatbund e.V., Weberstraße 2, 70182 Stuttgart, Telefon 0711 23942-0 www.schwaebischer-heimatbund.de

Für die in diesem Prospekt genannten Fahrten gilt:

Bezahlung

Mindestteilnehmerzahl

Sofern nicht im Reisepreis enthalten, empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit.

Reiseveranstalter:

Schwäbischer Heimatbund e. V.
Vertreten durch den Vorsitzenden: Josef Kreuzberger
Vereinsregister AG Stuttgart, Nr. 2326
Weberstraße 2 70182 Stuttgart
Wir beraten Sie gerne: Tel: 0711 23942-11 Fax: 0711 23942-44
E-Mail: reisen@schwaebischer-heimatbund.de
Internet: www.schwaebischer-heimatbund.de