Tübinger Kulturgeschichte. Ein Kolloquium zu Ehren von Wilfried Setzler

. . . . . .

Tübinger Kulturgeschichte. Ein Kolloquium zu Ehren von Wilfried Setzler

Freitag, den 20. Juli 2018
Alte Aula, Münzgasse 30, 72070 Tübingen

Programm

10:00 Uhr Begrüßung
Prof. Dr. Sigrid Hirbodian, Direktorin des Instituts für Geschichtliche Landeskunde

10.15 Uhr
Dr. Michael Matzke, Der Tübinger Pfennig und die Frühzeit der Stadt

11:00 Uhr
Prof. Dr. Franz Brendle, Martin Crusius: Tübinger Gelehrsamkeit in Geschichtsschreibung und Universität

12:00 – 13:30 Uhr Pause

13:30 Uhr
Dr. Stefan Knödler, Die Bibliothek des Evangelischen Stifts und die Dichter

14:30 Uhr
Dr. Nina Gallion, Conrat Prünig erber und wis / bracht daher ein neuw fenlin mit fliß. Die Bedeutung der Tübinger Stadtelite im 15. und 16. Jahrhundert

15:30 Uhr Kaffeepause

16:00 Uhr
Prof. Dr. Benigna Schönhagen, Jüdische Geschichte als Teil der Landesgeschichte. Impulse und Erfahrungen. Gesprächsrunde mit Dr. Stefan Lang, Dr. Anika Reichwald und Michael Jaesrich

17:00 – 18:00 Uhr Pause

Ab 18:00 Uhr Beginn der Abendveranstaltung
Begrüßung

18:15 – 18:30 Uhr
Grußwort Oberbürgermeister Boris Palmer

18.30 – 18.45 Uhr
Laudatio – Prof. Dr. Sigrid Hirbodian

18:45 19.15 Uhr
Buchvorstellung Tübingen. Aus der Geschichte von Stadt und Universität (landeskundig Bd. 4)

Ab 19:15 Uhr Empfang

Eine verbindliche Anmeldung ist bis zum 03. Juli 2018 via Email oder Telefon möglich.?Bitte geben Sie hierbei an, ob Sie die Veranstaltung insgesamt oder lediglich mittags bzw. abends besuchen werden. Email: foerderverein@ifgl.uni-tuebingen.de ; Telefon: 07071 / 29 - 72387