Baukultur durch Rechtsnormen? Bebauungspläne und Satzungen im Fokus

. . . . . .

Baukultur durch Rechtsnormen? Bebauungspläne und Satzungen im Fokus

14. Auflage im Rahmen der SHB-Tagungsgreihe "Schwäbischer Städte-Tag"

14. November 2018, 13:00–17:30 Uhr
Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart

Auch wenn die Stadtentwicklung durch rechtliche Rahmenbedingungen bestimmt wird und es ohne juristische Spielregeln nicht geht, lässt sich eine gute Architektur nicht verordnen. Vieles im gegenwärtigen Regelwerk stammt noch aus der Zeit des Wiederaufbaus und ist für aktuelle und künftige Fragen im Umbau und bei Sanierungen häufig nicht geeignet.

Die Frage lautet daher: Wie können, ja müssen, rechtliche Vorgaben gestaltet sein, um einerseits Eintönigkeit und auswechselbare Gleichgültigkeit und anderseits gestalterischen Wildwuchs zu vermeiden? Wie gelingt die Balance zwischen sinnvoller ortsspezifischer Gestaltung und individueller kreativer Freiheit? Lässt sich Baukultur vielleicht doch regeln – und mit welchen zeitgemäßen Mitteln? Gibt es überhaupt normative Grundregeln der Baukultur?

Das Wissen um die Notwendigkeit und Grenzen von Planungsinstrumenten sowie die beispielhafte ortsspezifische Umsetzung sollen beim 14. »Schwäbischen Städte-Tag« thematisiert werden.

Themen und Referate

Nähere Informationen zu den Referentinnen und Referenten finden SIe in Kürze hier.

Zielgruppen:

Vertreterinnen und Vertreter aus der Architektenschaft, Städteplanung, Denkmalpflege, Städte und Gemeinden sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger

Fortbildungsbestätigung

Die Teilnahme wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fortbildungsmaßnahme für Mitglieder und AIP/SIP der Fachrichtungen Architektur/Landschaftsarchitektur und Stadtplanung anerkannt.

Veranstalter

... ist der Schwäbische Heimatbund e.V., gemeinsam mit der Architektenkammer Baden-Württemberg, dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, in dem das Netzwerk Baukultur angesiedelt ist, sowie dem Evangelischen Bildungszentrum Hospitalhof.