Dörfer im Stresstest. Kann sich der ländliche Raum behaupten?

. . . . . .

Dörfer im Stresstest. Kann sich der ländliche Raum behaupten?

10. Tagung in der Reihe "Schwäbischer Städte-Tag: Forum für Städtebau und Denkmalpflege"

Neuhausen auf den Fildern im Ochsensaal des „Ochsen“, Kirchstraße 12
Dienstag, 20. Mai 2014

Das Bild des Dorfes als eine Ansammlung von Gehöften, die sich um die Kirche wie die Küken um die Glucke scharen, prägt noch heute unsere Vorstellung. Es ist aber schon lange nicht mehr Realität.

Das Dorf im direkten Umfeld von großen Städten ist zum städtischen Vorort geworden, das Dorf an den Entwicklungsachsen ist mit städtischen Wohn- und Gewerbeflächen überformt, und nur in dünn besiedelten ländlichen Räumen konnte sich das traditionelle dörfliche Erscheinungsbild noch halten. Doch wie lange noch?

Auch hier verliert das Dorf seine tradierte Funktion. Die ehemaligen Bauernhäuser sind bestenfalls zu reinen Wohnhäusern umgebaut worden oder stehen leer. Verfällt die alte Bausubstanz, wird das Dorf seine typische Erscheinungsform endgültig verlieren und das ländliche Siedlungsbild als wichtiges Element traditioneller Kulturlandschaften verschwinden. Wenn das Dorf dazuhin keinerlei eigene Funktion mehr besitzt, blutet es aus und ist auf lange Sicht nicht überlebensfähig.

Doch trotz aller Veränderungen haben sich viele Eigenarten ländlichen Lebens erhalten. Die Dorfbewohner pflegen ihr Eigenleben, bilden Gemeinschaft und nutzen bewusst die Vorteile der Kleinräumigkeit und der Naturnähe.

Mit dem 10. Schwäbischen Städte-Tag wollen die Veranstalter nicht Einzelprobleme des ländlichen Raumes wie Verkehrsanbindung, Anschluss an das schnelle Internet oder den Verlust an Infrastruktur betrachten, sondern in einem ganzheitlichen Ansatz aufzeigen, wie ländliche Kommunen neue Wege zu eigener Identität und damit zu deren Zukunftssicherung finden können.

Anmeldung

Anmeldefrist ist der 12. Mai 2014. Die Tagungsgebühr beträgt 40,-Euro. Den Anmelde-Prospekt mit Informationen über die Tagungsgebühr, Anfahrt und weiteres finden Sie hier als pdf-Datei oder erhalten Sie bei unserer Geschäftsstelle unter 0711.239420

Programm