Frank Ebel, Franziska Gürtler, Bastian Schmidt und Gerald Richter: 50 historische Wirtshäuser

. . . . . .

Frank Ebel, Franziska Gürtler, Bastian Schmidt und Gerald Richter: 50 historische Wirtshäuser

50 historische Wirtshäuser. Schwäbische Alb und Mittleres Neckartal. Verlag Friedrich Pustet Regensburg 2017. 192 Seiten mit farbigen Abbildungen. Fest gebunden 24,95. ISBN 978-3-7917-2932-9

Dieselben: 50 historische Wirtshäuser in Oberschwaben und am Bodensee. Verlag Friedrich Pustet Regensburg 2017. 192 Seiten mit farbigen Abbildungen. Fest gebunden 24,95. ISBN 978-3-7917-2931-2

Titelblatt

Regionales jeder Art feiert derzeit eine Renaissance. Krimis vor alpenländischer Kulisse erleben im Fernsehen und im Bücherregal eine nie dagewesene Blüte, oft mit leicht verschrobenen Protagonisten und kein Klischee auslassend. Heimat ist im Kühlregal und am Gemüsestand zu finden, in der Politik, in der Philosophie und in der Werbung. Besondere Aufmerksamkeit genießen seit ein paar Jahren auch historische Gasthäuser: Essen und Trinken in authentischer Umgebung, in holzvertäferten Wirtsstuben oder im baumbestandenen Biergarten, dazu handwerkliche regionale Küche, heimische Biere, Weine und Zutaten - das alles passt hervorragend zum neuen Heimatbewusstsein.

In einer Kooperation zweier Regensburger Verlage sind jüngst zwei recht umfangreiche Bände über historische Wirtshäuser in Württemberg und am Bodensee erschienen. Je 50 Orte werden in ausführlichen Texten und mit qualitätsvollen Bildern vorgestellt. Man erfährt vieles über die Anwesen und Ortschaften, über die Wirtsleute und Köche, über geschichtliche Begebenheiten und berühmte Gäste und manchmal auch über die Region. Die empfohlenen Häuser liegen mit wenigen Ausnahmen im ländlichen Raum, und es wird einleitend zu Recht darauf hingewiesen, dass außerhalb der Städte der Strukturwandel der letzten Jahrzehnte zu einem kaum aufzuhaltenden Gasthof-Sterben geführt hat. Nicht nur Orte für das leibliche Wohl sind dadurch verloren gegangen, sondern auch für die Pflege sozialer Kontakte und lokaler Identitäten - ganz zu schweigen von dem Verlust mancher Kulturdenkmale.

Tiefergehende Einblicke in die Leistungen der Küche oder gar Restaurantkritiken darf man indes nicht erwarten; es geht den Autoren im Wesentlichen darum, den Gasthof als Institution wieder ins Bewusstsein zu rufen, der sowohl das Ortsbild wie auch die Regionalkultur seit alters her prägt. Es liegen mit diesen beiden Bänden daher keine Wirtshaus-Führer im engeren Sinne vor, sondern sprachlich und inhaltlich ausgezeichnet aufbereitete Kulturgeschichten. Der feuilletonistische Ton macht gemeinsam mit den schönen Bildern Lust auf einen Ausflug zu diesem oder jenem Gasthaus, nicht (nur) des Essens, sondern auch des kulturellen Erlebnisses wegen. Praktischerweise kann man den jeweils zugefügten Info-Kästen Adressen, Telefonnummern, Öffnungszeiten und Internet-Adressen entnehmen. Eine Überblickskarte am Schluss erleichtert das Auffinden der Orte. Der Band über Oberschwaben und Bodensee deckt die Region südöstlich der Donau bis zum Bodensee ab; jener über Alb und Mittleren Neckar blickt auf die Region nordwestlich davon von Rottweil und Geisingen bis Ellwangen und Bopfingen.

Ein Blick in andere Publikationen dieser Art, die in den letzten Jahren erschienen sind, zeigt übrigens, dass einige der dort vorgestellten Gasthöfe leider schon nicht mehr existieren bzw. geschlossen wurden. Man kann nur hoffen, dass den hier vorgestellten Häusern dieses Schicksal erspart bleibt.

Bernd Langner