Kloster Salem – intensiv:

. . . . . .

Kloster Salem – intensiv:

Geschichte und Kunst der größten Abtei Oberschwabens und der bedeutendsten Zisterzienserreichsabtei Schwabens

Reise Nr. 52

Leitung: Prof. Dr. Franz Quarthal

Donnerstag, 26. September 2019 (Tagesfahrt)
Abfahrt: 8.00 Uhr Stuttgart, Karlsplatz
Zustieg: 8.40 Uhr "Parken und Mitnehmen" an der Autobahnausfahrt Herrenberg

Ŧ zurück zum Reisekalender ...

Die Gebäude der Zisterzienserreichsabtei Salem gehören zu den herausragenden Hinterlassenschaften der Klosterkultur des alten deutschen Reiches in Oberschwaben. Ein umfassender Rundgang führt durch die Gebäude von Abtei und Prälatur. Ausführlich beschäftigen wir uns mit den Prunkräumen und der Bibliothek und gehen dabei auch auf Bibliotheksräume der Barockklöster insgesamt ein. Eine eigene Führung gilt dem Salemer Münster, dessen Kunstschätze, insbesondere die Altäre, wir intensiv betrachten.

2009 kaufte das Land Baden-Württemberg einen Großteil der Anlage. 2014 eröffnete das Badische Landesmuseum ein Zweigmuseum mit wertvollen Kunstgütern an dem geschichtsträchtigen Ort.

In einem chronologischen Rundgang auf rund 260 mē stellt das neue Klostermuseum die Kunst- und Baugeschichte des 1134 gegründeten Klosters anhand hochkarätiger Exponate vor. Darunter finden sich mittelalterliche Tafelgemälde und Bauspolien, Historiengemälde des Langenargener Malers Andreas Brugger sowie prächtige Holzskulpturen des Rokoko von Joseph Anton Feuchtmayer. In einem virtuellen Modell wird der über die Jahrhunderte hinweg stattgefundene Wandel von Klosterkirche und -anlage auf einem großen Bildschirm für den Besucher erlebbar.

Leistungen:

Preis:

€ 98,– pro Person

Beachten Sie bitte auch unsere Allgemeinen Hinweise, die Reisebedingungen sowie unseren Taxiservice.