Ein Maler der Gotik: Friedrich Herlin

. . . . . .

Ein Maler der Gotik: Friedrich Herlin

Reise Nr. 46

Leitung: Sibylle Setzler M.A.

Mittwoch, 9. August 2017 (Tagesfahrt)
Abfahrt: 8.00 Uhr Stuttgart, Karlsplatz
Zustieg: 8.30 Uhr Schorndorf, Bahnhofsvorplatz (nur auf der Hinfahrt)

« zurück zum Reisekalender ...

Der geschnitzte und bemalte Altar mit beweglichen Flügeln – auch Flügelaltar oder Flügelretabel genannt – gehört zu den bedeutendsten Leistungen der mittelalterlichen Kunst. In Süddeutschland entstand in der Gotik eine Fülle von Meisterwerken dieser Kunstgattung. In der ehemaligen Reichsstadt Nördlingen war der Maler Friedrich Herlin Ende des 15. Jahrhunderts der führende Künstler. Seine Werke zeigen die charakteristische Handschrift des Meisters, die an den damaligen Zentren der europäischen Kunst – Burgund und die Niederlande – geprägt wurde. Aus seiner Werkstatt gingen zwischen 1462 und 1472 drei große Retabel mit Holzskulpturen und Flügelgemälden hervor, denen diese Reise gilt. Herlin arbeitete dabei mit herausragenden Künstlern der Zeit zusammen wie Niclas Gerhaert van Leyden und einem Bildhauer unter dem Einfluss Hans Multschers. Zahlreiche andere Flügelaltäre, von denen nur noch Teile erhalten sind, präsentiert das Museum in Nördlingen.

Herlins Meisterwerke werden auf dieser Exkursion erläutert, ihr Programm vorgestellt und ihre kunsthistorische Bedeutung gewürdigt. Selbstverständlich werden weitere Ausstattungsstücke der besuchten Kirchen berücksichtigt, so z. B. der Heiligblutaltar von Tilman Riemenschneider in St. Jakob in Rothenburg o.d. Tauber.

Programm: Bopfingen (St. Blasius) – Nördlingen (St. Georg und Stadtmuseum) – Rothenburg o.d.T. (St. Jakob).

Leistungen:

Preis:

78,– € pro Person

Beachten Sie bitte auch unsere Allgemeinen Hinweise, die Reisebedingungen sowie unseren Taxiservice.