In den Bergen und Wäldern um Stuttgart XV: Im württembergischen Grenzland zwischen Nagold und Würm

. . . . . .

In den Bergen und Wäldern um Stuttgart XV: Im württembergischen Grenzland zwischen Nagold und Würm

Reise Nr. 39

Leitung: Dr. Raimund Waibel

Mittwoch, 19. Juli 2017 (Tagesfahrt)
Abfahrt: 8.00 Uhr Stuttgart, Karlsplatz
Zustieg: 8.40 Uhr Weil der Stadt, S-Bahnhof

« zurück zum Reisekalender ...

Wie wohl keine andere Großstadt Deutschlands ist Stuttgart von Berg- und Hügellandschaften mit oftmals dichter Bewaldung umgeben. Gerade die vergleichsweise intakten Natur- und Kulturlandschaften in einer nicht selten idyllischen Umgebung wissen zu bezaubern. Grund genug, in einer Fahrtenreihe die "Berge und Wälder" zwischen Löwensteiner Bergen und Nordschwarzwald, Schönbuch und Schwäbischem Wald zu besuchen. Die Nagold bei Calw und Liebenzell markiert die Grenze zwischen Heckengäu und Schwarzwald und zugleich zwischen Alt- und Neusiedelland. Kurz nach Liebenzell fließt sie nach Norden ins Badische. Dieser Teil des nordöstlichen Altwürttemberg befand sich territorial wie kultur- und siedlungshistorisch in einer Randlage und ist seit der Neuzeit auch noch von einer Konfessionsgrenze durchzogen. Dies macht den Landstrich interessant.

Die Exkursion bewegt sich auf engem Raum, der Themenbogen hingegen ist weit gespannt: von herrlichen spätgotischen Altären in Tiefenbronn und Monakam (s. "Schwäbische Heimat" 2016/2), romanischen Resten in Möttlingen (Tympanon) und spätgotischen in der Burg Steinegg (Burgkapelle) über die mittelalterliche Besiedlung des Schwarzwalds (Rodungs- und Waldhufendorf Beinberg) und Technikgeschichte im "Wassermuseum" in der renovierten Maisenbacher Sägemühle bis zum württembergischen Pietismus im Gottliebin-Dittus-Haus in Möttlingen (Johann Christoph Blumhardt, Erweckungsbewegung).

Programm: Tiefenbronn (Kirche St. Maria Magdalena) – Monakam (ev. Pfarrkirche) – Burg Steinegg – "Wassermuseum" in der Maisenbacher Sägemühle (Mittagspause) – Waldhufendorf Beinberg (siedlungsgeschichtlicher Spaziergang, 1,5 km, leicht) – Möttlingen (ev. Pfarrkirche, Gottliebin-Dittus-Haus).

Leistungen:

Preis:

88,– € pro Person

Beachten Sie bitte auch unsere Allgemeinen Hinweise, die Reisebedingungen sowie unseren Taxiservice.