Bebenhausen mit den Augen Eduard Mörikes

. . . . . .

Bebenhausen mit den Augen Eduard Mörikes

Reise Nr. 31

Leitung: Fritz-Eberhard Griesinger

Mittwoch, 3. Juli 2019 (Halbtagesfahrt)
Abfahrt: 13.00 Uhr Stuttgart, Karlsplatz

zurück zum Reisekalender ...

Kurz vor Beginn seines Studiums am Evangelischen Stift in Tübingen war Mörike das erste Mal in Bebenhausen zu Besuch. Ein späterer Erholungsaufenthalt 1863 bei seinem Freund Karl Wolff (Rektor des Stuttgarter Katharinenstifts, an dem Mörike eine Anstellung gefunden hatte, damals Eigentümer der "Taberna", dem ehemaligen Gästehaus des Klosters bzw. der Klosterschule), zeitigte eine Reihe von Gedichten, die unter dem Titel "Bilder aus Bebenhausen" bekannt sind. In durchaus romantischer und teilweise witziger Sicht beschreibt Mörike die Umgegend und die Räume des Klosters, die damals wohl noch den Charme des Verfallenden boten.

Unsere kleine Fahrt führt von Stuttgart durch den Schönbuch über Waldenbuch nach Bebenhausen. Am Wanderparkplatz Roter Graben oberhalb des Orts verlassen wir den Bus und wandern beschaulich rund 1 km durch Buchenwald und Obstwiesen aufwärts bis zu einem hübschen Aussichtspunkt über Bebenhausen ("Mörike-Ruh"), den der frühere Forstamtsleiter Dr. Baumann hat anlegen lassen. Die letzten 100 Meter sind dabei etwas steiler, aber der Genuss des Blicks entschädigt. Danach schlendern wir abwärts zur Klosteranlage und treffen auf die abweisende Nordmauer. Vorbei an Mörikes "Urlaubsdomizil" gehen wir zum Haupteingang, dem Schreibturm und zum Eingang in den engeren Klosterbezirk.

Dort lassen wir bei einem Rundgang die Geschichte des Klosters vor dem Hintergrund der Ordensgrundsätze der Zisterzienser, den baulichen Zustand zu Mörikes Zeit und die nachfolgenden Restaurierungen, immer wieder ergänzt durch die passenden Gedichte, an uns vorbeiziehen. Der Rückweg führt durch die ehemalige Klosteranlage - das heutige Dorf - mit ihrer Baugeschichte auf der alten Lustnauer Straße zum Busparkplatz unterhalb von Bebenhausen.

Für die kurzen Wanderungen (teils Waldwege, teils geteerte Wege) und den Rundgang auf dem Klostergelände sind witterungsgemäße Kleidung und festes Schuhwerk erforderlich.

Leistungen:

Preis:

€ 58, pro Person

Beachten Sie bitte auch unsere Allgemeinen Hinweise, die Reisebedingungen sowie unseren Taxiservice.