Musik und Architektur in Bonn:

. . . . . .

Musik und Architektur in Bonn:

Beethoven zum 250. und der Kanzlerbungalow als Zeugnis bundesrepublikanischer Zeitgeschichte

Reise Nr. 3

Leitung: Barbara Honecker M.A.

Mittwoch, 18. März 2020 (Tagesfahrt)
Treffpunkt: 7.20 Uhr Stuttgart, Hauptbahnhof

« zurück zum Reisekalender ...

Die Bundesrepublik Deutschland begeht 2020 den 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens mit vielfältigen Veranstaltungen. In der Bundeskunsthalle in Bonn wird die zentrale Ausstellung zum Leben und Werk des großen Komponisten unter dem Titel Welt.Bürger.Musik gezeigt.

Die Schau zeichnet die wichtigsten Lebensstationen Beethovens nach und verschränkt diese mit seinem musikalischen Werk. Themenkreisen wie "Beethovens Sicht auf sich selbst", "Freundschaften" und "Geschäftliche Strategien" sind jeweils musikalische Schlüsselwerke zugeordnet. Einzigartige Originalexponate und ikonische Porträts stellen die Persönlichkeit des Komponisten vor und hinterfragen sein gängiges Bild in der Öffentlichkeit.

Den anderen Teil des Tages in Bonn widmen wir der Architektur des 20. Jahrhunderts: dem ehemaligen Kanzlerbungalow und Park. Der Bungalow, 1963-64 vom deutschen Architekten Sep Ruf unter der Regierung Ludwig Erhards und auf dessen Wunsch erbaut, ist ein einzigartiges Zeugnis der modernen Architektur der damals jungen Bundesrepublik. An den Veränderungen, die im Haus unter den jeweiligen Kanzlern vorgenommen wurden, lässt sich zugleich ein beeindruckendes Stück der Zeitgeschichte in Westdeutschland festmachen.

Leistungen:

Preis:

129,- pro Person