Vertrauensfragen. Der Anfang der Demokratie im deutschen Südwesten 1918–1924

. . . . . .

Vertrauensfragen. Der Anfang der Demokratie im deutschen Südwesten 1918–1924

Reise Nr. 2

Leitung: Michael La Corte M.A.

Samstag, 30. März 2019 (Halbtagesführung)
Treffpunkt: 9.15 Uhr Stuttgart, Wilhelmspalais (StadtPalais Museum für Stuttgart)
Ende: gegen 13.30 Uhr Stuttgart, Schlossplatz

zurück zum Reisekalender ...

Anlässlich des 100jährigen Gründungsjubiläums der Weimarer Republik (1918/1919) zeigt das Haus der Geschichte Baden-Württemberg in Stuttgart eine Große Landesausstellung zur Entwicklung der Weimarer Republik von der Novemberrevolution 1918 bis zur Einführung der Rentenmark und der wirtschaftlichen Stabilisierung 1924. Anhand zahlreicher historischer Quellen aus Baden und aus Württemberg skizziert die Ausstellung ein Bild aus den Anfangsjahren der Weimarer Republik in den Krisenzeiten vor den "Goldenen Zwanzigern": Demonstrationen, Revolution, Putschversuche, Morde, Hyperinflation. Was bewegt die Bürgerinnen und Bürger des Südwestens in diesen unruhigen Zeiten? Wie leben sie in den Krisenjahren?

Treffpunkt der Führung durch die Anfangsjahre der Weimarer Republik ist das ehemalige Stuttgarter Wilhelmspalais, das am 9. November 1918 von Revolutionären gestürmt wurde. Vom Ende des Kaiserreiches geht es weiter zur Landesausstellung "Vertrauensfragen Der Anfang der Demokratie im Südwesten 19181924" und damit in die erste Demokratie im Südwesten. Im Anschluss an eine Führung durch die Ausstellung bildet das Stuttgarter Kunstgebäude (Württembergischer Kunstverein) eine weitere Station.

Während des Kapp-Lüttwitz-Putsches am 13. März 1920 organisierte die Regierung um den Reichspräsidenten Friedrich Ebert vom Stuttgarter Kunstgebäude ausgehend einen Generalstreik gegen die Putschisten. In diesen anfänglichen Krisenjahren entwickelte sich Stuttgart zu einem kulturellen und wirtschaftlichen Zentrum. Über ausgewählte Stuttgarter "Blickpunkte" wird abschließend eine Vorschau in die "Goldenen Zwanziger" (19241929) der Weimarer Republik gewagt, eine kulturelle Blütezeit eng verbunden mit der Stuttgarter Schule, der Stuttgarter Sezession und der Bewegung "Neues Bauen".

Leistungen:

Preis:

€ 18, pro Person

Beachten Sie bitte auch unsere Allgemeinen Hinweise, die Reisebedingungen sowie unseren Taxiservice.